Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Zu Hause statt im Heim: Angestellte im Privathaushalt sind Arbeitnehmende zweiter Klasse. (Symbolfoto: SSI)
Vermischtes
Liechtenstein|29.11.2017 (Aktualisiert am 05.02.18 23:43)

Staat und Arbeitgeber mauern gegen Arbeitnehmerrechte

SCHAAN - Eine Schweizer Uni stellt fest, dass Erhebungen zu den Arbeitsbedingungen im Privathaushalt unmöglich und deshalb irrelevant sind. Liechtenstein versucht es dennoch, scheitert – aber will sich trotzdem auf die «Ergebnisse» berufen.

Zu Hause statt im Heim: Angestellte im Privathaushalt sind Arbeitnehmende zweiter Klasse. (Symbolfoto: SSI)

SCHAAN - Eine Schweizer Uni stellt fest, dass Erhebungen zu den Arbeitsbedingungen im Privathaushalt unmöglich und deshalb irrelevant sind. Liechtenstein versucht es dennoch, scheitert – aber will sich trotzdem auf die «Ergebnisse» berufen.

In Liechtenstein gilt das Arbeitsgesetz lediglich für die Wirtschaft – nicht aber für Angestellte im Privathaushalt. Das wirkt sich in der häuslichen Pflege aus, die zunehmend dem Umzug ins Altersheim vorgezogen wird: Frauen aus Osteuropa werden ins Land geholt, um Betagte zu pflegen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 14 Absätze und 819 Worte in diesem Plus-Artikel.
(ds)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|08.11.2017 (Aktualisiert am 26.01.18 11:08)
Landtag sorgt sich um die Zukunft
Volksblatt Werbung