Volksblatt Werbung
Der Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch mit LGU-Geschäftsführerin Monika Gstöhl und VCL-Präsident Georg Sele (von links). (Foto: Paul Trummer)
Vermischtes
Liechtenstein|06.03.2017 (Aktualisiert am 06.03.17 19:34)

Was Liechtenstein in Sachen Mobilität vom Nachbar lernen kann

VADUZ - Mobilität werde zunehmend zu einem Standortvorteil, ist der Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch überzeugt. Welche Schritte Vorarlberg setzt und gesetzt hat, um Schritt zu halten, erklärte er am Montag im Vaduzer Rathaussaal.

Der Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch mit LGU-Geschäftsführerin Monika Gstöhl und VCL-Präsident Georg Sele (von links). (Foto: Paul Trummer)

VADUZ - Mobilität werde zunehmend zu einem Standortvorteil, ist der Vorarlberger Landesrat Johannes Rauch überzeugt. Welche Schritte Vorarlberg setzt und gesetzt hat, um Schritt zu halten, erklärte er am Montag im Vaduzer Rathaussaal.

1 / 2
Der Vorarlberger Landesrat Johan­nes Rauch mit LGU-Geschäfts­führerin Monika Gstöhl und VCL-Präsident Georg Sele (von links). (Foto: Paul Trum­mer)
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten interessante Inhalte in diesem Plus-Artikel.
(df)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Vermischtes
Liechtenstein|vor 24 Minuten
Das schrieb das «Volksblatt» am 14. Mai
Volksblatt Werbung