Volksblatt Werbung
6. November
Liechtenstein|02.11.2018 (Aktualisiert am 02.11.18 22:40)

Tour de Ski: "Volksblatt" lädt zur ausgewogenen Podiumsdiskussion

VADUZ - Liechtensteins Bevölkerung stimmt am 25. November über die Tour de Ski ab. Am kommenden Dienstag, den 6. November, lädt das "Volksblatt" daher zu einer ausgewogenen Podiumsdiskussion.

VADUZ - Liechtensteins Bevölkerung stimmt am 25. November über die Tour de Ski ab. Am kommenden Dienstag, den 6. November, lädt das "Volksblatt" daher zu einer ausgewogenen Podiumsdiskussion.

Soll das Land 800'000 Franken ausgeben, damit zwei Langlauf-Weltcup-Rennen im Vaduzer Städtle durchgeführt werden können? Im Landtag beantwortete diese Frage eine knappe Mehrheit mit "Ja". Gegen den Landtagsentscheid ergriffen die DU-Gemeinderäte Jack Quaderer, Ivo Kaufmann und Peter Laukas das Referendum. Nun muss das Stimmvolk an der Urne entscheiden.

Damit sich die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger unabhängig ihre Meinung bilden können, lädt das "Volksblatt" am 6. November, um 18 Uhr, zur Diskussion "Uf a Punkt." in den Schlösslekeller nach Vaduz.

Auf dem Podium stehen sich die Vetreter von Pro und Kontra erstmals in einem ausgewogenen Verhältnis gegenüber.

Für die Tour de Ski plädieren Sportminister Daniel Risch und LSV-Langlauftrainer Constantin Frommelt. Dagegen halten Umweltschützerin Monika Gstöhl von der LGU und Gemeinderat Jack Quaderer vom Referendumskomitee.

Aber auch das Publikum ist gefragt: bringen Sie sich ein, stellen Sie Ihre Fragen und bilden Sie sich Ihre Meinung!

Die Moderation übernimmt Hannes Matt von der "Volksblatt"-Chefredaktion.

Der Eintritt ist frei, Anmeldung ist nicht nötig - aber die Platzzahl begrenzt.

(red)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Politik
Liechtenstein|01.11.2018 (Aktualisiert am 01.11.18 11:44)
«Tour de Ski»: Befürworter und Gegner auf dem Podium
Volksblatt Werbung