Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Das Podest-Trio: Matthias Kaiser (Mitte) mit seinen Fahrerkollegen Ugo de Wilde und Thomas Lurent. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|03.07.2022 (Aktualisiert am 03.07.22 22:40)

Matthias Kaiser nach einer «heissen» Schlussphase auf dem Podest

MONZA - Matthias Kaiser kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Im Rahmen der European Le Mans Series fuhr der Gampriner mit ­seinen Teamkollegen Ugo de Wilde und Thomas Lurent beim 4-Stunden-Rennen in Monza in der Topkategorie LMP2 mit Rang drei auf das Podest.

Das Podest-Trio: Matthias Kaiser (Mitte) mit seinen Fahrerkollegen Ugo de Wilde und Thomas Lurent. (Foto: ZVG)

MONZA - Matthias Kaiser kann auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken. Im Rahmen der European Le Mans Series fuhr der Gampriner mit ­seinen Teamkollegen Ugo de Wilde und Thomas Lurent beim 4-Stunden-Rennen in Monza in der Topkategorie LMP2 mit Rang drei auf das Podest.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 681 Worte in diesem Plus-Artikel.
(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|12.05.2022 (Aktualisiert am 12.05.22 12:25)
Bereit für die Pre­miere in Imola: Matt­hias Kaiser will Gas geben
Volksblatt Werbung