Wie im Training will Nico Gauer auch im heutigen Rennen in Tarvisio Gas geben. (Foto: Instagram/gauernico, Sven Thomann)
Sport
Liechtenstein|12.01.2022

«Gut zu wissen, dass man vorne dabei ist» 

TARVISIO - Europa- statt Weltcup heisst es dieser Tage für Liechtensteins Speedfahrer Nico Gauer und Marco Pfiffner. In Tarvisio (ITA) kämpfen die beiden so kurz vor der Olympiaselektion nochmal um gute Resultate. Einen Vorgeschmack was möglich ist, lieferte gestern im Abschlusstraining Nico Gauer als starker Zweiter ab. 

Wie im Training will Nico Gauer auch im heutigen Rennen in Tarvisio Gas geben. (Foto: Instagram/gauernico, Sven Thomann)

TARVISIO - Europa- statt Weltcup heisst es dieser Tage für Liechtensteins Speedfahrer Nico Gauer und Marco Pfiffner. In Tarvisio (ITA) kämpfen die beiden so kurz vor der Olympiaselektion nochmal um gute Resultate. Einen Vorgeschmack was möglich ist, lieferte gestern im Abschlusstraining Nico Gauer als starker Zweiter ab. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 929 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|12.01.2022 (Aktualisiert am 12.01.22 11:06)
Entscheidung in Sachen Olympia-Startplatz sorgt wohl für Premiere