Kämpfen um den einzigen Olympia-Quotenplatz bei den Herren: Die beiden Speedfahrer Nico Gauer (links) und Marco Pfiffner. (Fotos: ZVG)
Sport
Liechtenstein|12.01.2022 (Aktualisiert am 12.01.22 11:06)

Entscheidung in Sachen Olympia-Startplatz sorgt wohl für Premiere

SCHAAN - Erstmals in der Geschichte könnte Liechtenstein in der Disziplin Ski alpin lediglich mit einem Athleten an Olympischen Spielen vertreten sein. Nach der Verletzung von Charlotte Lingg und den mässigen Leistungen von Ian Gut muss sich der Liechtensteinische Skiverband (LSV) zwischen Marco Pfiffner und Nico Gauer entscheiden – eine theoretische Chance auf zwei Startplätze bei den Spielen in Peking besteht allerdings noch. 

Kämpfen um den einzigen Olympia-Quotenplatz bei den Herren: Die beiden Speedfahrer Nico Gauer (links) und Marco Pfiffner. (Fotos: ZVG)

SCHAAN - Erstmals in der Geschichte könnte Liechtenstein in der Disziplin Ski alpin lediglich mit einem Athleten an Olympischen Spielen vertreten sein. Nach der Verletzung von Charlotte Lingg und den mässigen Leistungen von Ian Gut muss sich der Liechtensteinische Skiverband (LSV) zwischen Marco Pfiffner und Nico Gauer entscheiden – eine theoretische Chance auf zwei Startplätze bei den Spielen in Peking besteht allerdings noch. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 12 Absätze und 1375 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|29.12.2021 (Aktualisiert am 29.12.21 13:39)
Pfiffner fehlen eineinhalb Sekunden für die Top 30