Marco Pfiffner bestritt das erste Mal ein Rennen auf der Stelvio. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|29.12.2021 (Aktualisiert am 29.12.21 13:39)

Pfiffner fehlen eineinhalb Sekunden für die Top 30

BORMIO - Auch beim zweiten Weltcupeinsatz in dieser Saison schauen für Marco Pfiffner keine Punkte heraus. Der Liechtensteiner, der als Letzter ins Rennen ging, reihte sich letztlich auf Platz 51 ein. Den Sieg holte sich mit einem überragenden Lauf der Norweger Aleksander Aamodt Kilde.

Marco Pfiffner bestritt das erste Mal ein Rennen auf der Stelvio. (Foto: ZVG)

BORMIO - Auch beim zweiten Weltcupeinsatz in dieser Saison schauen für Marco Pfiffner keine Punkte heraus. Der Liechtensteiner, der als Letzter ins Rennen ging, reihte sich letztlich auf Platz 51 ein. Den Sieg holte sich mit einem überragenden Lauf der Norweger Aleksander Aamodt Kilde.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 4 Absätze und 146 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|28.12.2021 (Aktualisiert am 28.12.21 13:33)
Gauer verpasst Punkteränge deutlich
Volksblatt Werbung