Marco Pfiffner konnte sich im Vergleich zum ersten Training steigern und holt sich den Abfahrts-Startplatz. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|16.12.2021 (Aktualisiert am 16.12.21 16:42)

Pfiffner setzt sich durch

GRÖDEN - Nico Gauer und Marco Pfiffner kämpften im zweiten Abfahrtstraining von Gröden (ITA) darum, wer die beiden Weltcuprennen auf der Saslong bestreiten darf. Pfiffner war in der Endabrechnung knapp drei Zehntelsekunden schneller als sein Teamkollege und vertritt Liechtensteins Farben im Super-G und der Abfahrt.

Marco Pfiffner konnte sich im Vergleich zum ersten Training steigern und holt sich den Abfahrts-Startplatz. (Foto: ZVG)

GRÖDEN - Nico Gauer und Marco Pfiffner kämpften im zweiten Abfahrtstraining von Gröden (ITA) darum, wer die beiden Weltcuprennen auf der Saslong bestreiten darf. Pfiffner war in der Endabrechnung knapp drei Zehntelsekunden schneller als sein Teamkollege und vertritt Liechtensteins Farben im Super-G und der Abfahrt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 1012 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|16.12.2021
LSV-Nachwuchs mit Podestplätzen 
Volksblatt Werbung