Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Stellten am Mittwoch im Nationalmannschaftszentrum in Ruggell die neuen Strategien des LFV «Gemeinsam.2026» und «Frauen am Ball 2026» vor (v.l.) Peter Jehele (LFV-Geschäftsführer), Selina Ruckstuhl (Ressortleiter Frauenfussball), Hugo Quaderer (LFV-Präsident) und Rene Pauritsch (Sportdirektor und Ressortleiter Nationalmannschaften). (Foto: M. Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|26.08.2021

Enge Zusammenarbeit mit Vereinen und sportliche Weiterentwicklung

RUGGELL - Mit der Strategie «Gemeinsam.2026» führt der Liechtensteiner Fussballverband (LFV) den im Jahr 2016 angestossenen Veränderungsprozess fort. Im Fokus steht nach der Professionalisierung und Anpassung der Verbandsstrukturen nun die sportlichen Weiterentwicklung. Die Schwerpunkte setzt der Verband dabei in fünf Bereichen.

Stellten am Mittwoch im Nationalmannschaftszentrum in Ruggell die neuen Strategien des LFV «Gemeinsam.2026» und «Frauen am Ball 2026» vor (v.l.) Peter Jehele (LFV-Geschäftsführer), Selina Ruckstuhl (Ressortleiter Frauenfussball), Hugo Quaderer (LFV-Präsident) und Rene Pauritsch (Sportdirektor und Ressortleiter Nationalmannschaften). (Foto: M. Zanghellini)

RUGGELL - Mit der Strategie «Gemeinsam.2026» führt der Liechtensteiner Fussballverband (LFV) den im Jahr 2016 angestossenen Veränderungsprozess fort. Im Fokus steht nach der Professionalisierung und Anpassung der Verbandsstrukturen nun die sportlichen Weiterentwicklung. Die Schwerpunkte setzt der Verband dabei in fünf Bereichen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 15 Absätze und 769 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|26.08.2021
Die Wahrnehmung stärken
Volksblatt Werbung