Liechtensteins Delegation war mit fünf Athleten/-innen so gross wie seit 1992 in Barcelona nicht mehr. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|04.08.2021

Eine nicht alltägliche Olympiamission

TOKIO - Fünf Athleten, acht Einsätze und eine ganze Menge an neuen und bleibenden Erfahrungen. Die um ein Jahr nach hinten verschobenen Olympischen Spiele 2021 in Tokio sind für Liechtensteins Delegation vorbei und hinterlassen trotz speziellen Vorzeichen aufgrund der Coronapandemie einen bleibenden Eindruck – und das gleich in mehrer Hinsicht.

Liechtensteins Delegation war mit fünf Athleten/-innen so gross wie seit 1992 in Barcelona nicht mehr. (Foto: ZVG)

TOKIO - Fünf Athleten, acht Einsätze und eine ganze Menge an neuen und bleibenden Erfahrungen. Die um ein Jahr nach hinten verschobenen Olympischen Spiele 2021 in Tokio sind für Liechtensteins Delegation vorbei und hinterlassen trotz speziellen Vorzeichen aufgrund der Coronapandemie einen bleibenden Eindruck – und das gleich in mehrer Hinsicht.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 14 Absätze und 1533 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|04.08.2021
Die weiblichsten Spiele: Das IOC und die Geschlechtergerechtigkeit