Volksblatt Werbung
Trainer Martin Stocklasa war mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|09.06.2021

«Das Resultat ist am Schluss natürlich brutal»

SCHAAN - Zwei Spiele, zwölf Gegentore und nur ein eigener Treffer. Die Juni-Testländerspiele gegen die Schweiz und zuletzt die Färöer Inseln haben Liechtensteins Nationalmannschaft in Abwesenheit vieler Stammkräfte und mit Amateurspielern ohne Spielpraxis, ganz klar die Grenzen aufgezeigt.

Trainer Martin Stocklasa war mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden. (Foto: MZ)

SCHAAN - Zwei Spiele, zwölf Gegentore und nur ein eigener Treffer. Die Juni-Testländerspiele gegen die Schweiz und zuletzt die Färöer Inseln haben Liechtensteins Nationalmannschaft in Abwesenheit vieler Stammkräfte und mit Amateurspielern ohne Spielpraxis, ganz klar die Grenzen aufgezeigt.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 629 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|07.06.2021 (Aktualisiert am 08.06.21 01:55)
Auch gegen die Färöer Inseln war nichts zu holen
Volksblatt Werbung