Marco Pfiffner ist gut drauf: Zweites Rennen, zweiter Top-10-Platz. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|25.03.2021 (Aktualisiert am 25.03.21 19:15)

Pfiffner beschenkt sich selbst, Gauer rückt näher

ANNIVIERS - Geburtstagskind Marco Pfiffner rast bei der zweiten Abfahrt (FIS-Rennen) in Anniviers als Neunter erneut in die Top-10 und macht sich gleich selbst ein Geschenk. Teamkollege Nico Gauer konnte sich im Vergleich zum Vortag ebenfalls verbessern und wurde Elfter. Charlotte Lingg konnte in ­Österreich ihre gute Ausgangslage nicht nutzen.

Marco Pfiffner ist gut drauf: Zweites Rennen, zweiter Top-10-Platz. (Foto: RM)

ANNIVIERS - Geburtstagskind Marco Pfiffner rast bei der zweiten Abfahrt (FIS-Rennen) in Anniviers als Neunter erneut in die Top-10 und macht sich gleich selbst ein Geschenk. Teamkollege Nico Gauer konnte sich im Vergleich zum Vortag ebenfalls verbessern und wurde Elfter. Charlotte Lingg konnte in ­Österreich ihre gute Ausgangslage nicht nutzen.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 335 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|25.03.2021
Landesmeisterschaften in Malbun: Den Titel gibt es nur bei den Damen