Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Viel Kompetenz: Franz Burgmeier, Beni Thurnheer und Michele Polverino. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|23.03.2021 (Aktualisiert am 23.03.21 13:27)

Ehemalige Nationalspieler als TV-Experten

VADUZ - Die Länderspielübertragungen der Liechtensteiner Nationalmannschaft im Landeskanal werden von einem kompetenten Trio kommentiert. Wie bereits im vergangenen Herbst wird Beni Thurnheer die Spiele kommentieren, ihm zur Seite stehen mit Franz Burgmeier und Michele Polverino zwei ehemalige Nationalspieler.

Viel Kompetenz: Franz Burgmeier, Beni Thurnheer und Michele Polverino. (Foto: ZVG)

VADUZ - Die Länderspielübertragungen der Liechtensteiner Nationalmannschaft im Landeskanal werden von einem kompetenten Trio kommentiert. Wie bereits im vergangenen Herbst wird Beni Thurnheer die Spiele kommentieren, ihm zur Seite stehen mit Franz Burgmeier und Michele Polverino zwei ehemalige Nationalspieler.

Am 25. März startet die Liechtensteiner Nationalmannschaft in die Qualifikation zur FIFA Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Mit den Heimspielen gegen Armenien und Island und dem Auswärtsspiel in Nordmazedonien warten gleich drei spannende Aufgaben auf das Team von Nationaltrainer Martin Stocklasa, die allesamt auf dem Landeskanal live mitverfolgt werden können. Beni Thurnheer, der bereits im Herbst letzten Jahres das Spielgeschehen für die Fernsehzuschauer aus Liechtenstein kommentiert hatte, wird diesmal von den beiden ehemaligen Nationalspielern Franz Burgmeier und Michele Polverino unterstützt. Zum Auftakt übernimmt Michele Polverino als Experte die beiden Heimspiele gegen Armenien und Island. Franz Burgmeier wird sein Hintergrundwissen im Auswärtsspiel gegen Nordmazedonien einbringen.

Gegen Armenien bestreitet die Nationalmannschaft ihr 200. Länderspiel. Im Rahmen der Vorberichterstattung wird dies ein Schwerpunkt der Übertragung des Auftaktspiels sein. Zudem gibt es wie bereits aus dem Herbst gewohnt die letzten Informationen der Liechtensteiner Mannschaft vor dem Anstoss. Die Übertragungen beginnen jeweils um 20 Uhr und werden mit Live-Interviews nach den jeweiligen Spielen abgeschlossen.

Das erworbene Rechtepaket umfasst alle Heim- und Auswärtsspiele der Liechtensteiner Nationalmannschaft bis Sommer 2022. Dabei werden sowohl die WM-Qualifikationsspiele wie auch alle Freundschaftsspiele übertragen. Die Spiele werden wie bis anhin exklusiv in Liechtenstein direkt im Landeskanal sowie auf www.landeskanal.li zu sehen sein.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 222 Worte in diesem Plus-Artikel.
(pd)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|22.03.2021 (Aktualisiert am 22.03.21 16:27)
Kühne und Kardesoglu fallen aus