Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der USV und der FCB trainieren also weiterhin in 10er-Gruppen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|04.03.2021 (Aktualisiert am 04.03.21 17:54)

Normaler Trainingsbetrieb nun doch nicht möglich

VADUZ/BERN - Der Re-Start in der 1. Liga dürfte sich nun doch noch etwas verzögern. Anders als erhofft wurde die Liga nämlich nicht als semiprofessionell eingestuft. Heisst: Die Clubs aus der Schweiz müssen weiterhin in 15er-Gruppen und ohne Körperkontakt trainieren. Beim USV Eschen/Mauren und FC Balzers bleibt damit vorerst alles beim Alten

Der USV und der FCB trainieren also weiterhin in 10er-Gruppen. (Foto: MZ)

VADUZ/BERN - Der Re-Start in der 1. Liga dürfte sich nun doch noch etwas verzögern. Anders als erhofft wurde die Liga nämlich nicht als semiprofessionell eingestuft. Heisst: Die Clubs aus der Schweiz müssen weiterhin in 15er-Gruppen und ohne Körperkontakt trainieren. Beim USV Eschen/Mauren und FC Balzers bleibt damit vorerst alles beim Alten

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 339 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|02.03.2021 (Aktualisiert am 02.03.21 16:29)
Bajrami zur Rückrunde nach Balzers
Volksblatt Werbung