Volksblatt Werbung
U18-Trainer Michael Koller gibt Anweisungen. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|22.02.2021 (Aktualisiert am 22.02.21 15:26)

Team Liechtenstein U18 mit knapper 2:3-Niederlage

BERN - Das Team Liechtenstein U18 musste sich im Meisterschaftsspiel (U18/U17, Gruppe B) auswärts dem BSC Young Boys Bern U17 knapp mit 2:3 geschlagen geben.

U18-Trainer Michael Koller gibt Anweisungen. (Foto: MZ)

BERN - Das Team Liechtenstein U18 musste sich im Meisterschaftsspiel (U18/U17, Gruppe B) auswärts dem BSC Young Boys Bern U17 knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Nach zehn Minuten nutzte YB eine Unaufmerksamkeit nach einem Eckball zur 1:0-Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe mit guten Kombinationen und Torchancen beider Teams. Trotz klaren Vorgaben vom Trainerteam bei ruhenden Bällen, gerieten die LFV-Kicker dabei immer wieder in Schwierigkeiten. Nach 58 Minuten führten die Berner bereits mit 3:0. Dass die Moral bei der Mannschaft von Trainer Michael Koller aber intakt ist, zeigten die letzten 30 Minuten. Die Liechtensteiner hatten klare Vorteile und drückten die Berner in ihre Platzhälfte. Belohnt wurde diese starke Phase mit zwei Toren durch Maksimovic (74.) und Capozzi (80.). Der Ausgleichstreffer wollte aber nicht mehr gelingen, ein Punktgewinn wäre für die LFV-U18 nicht unverdient gewesen.

BSC Young Boys Bern U17 - Team Liechtenstein U18 3:2 (1:0)

Tore: 10. 1:0, 52. 2:0, 58. 3:0, 74. 3:1 Maksimovic, 80. 3:2 Capozzi.

Team Liechtenstein: Öhri, Schädler (17. Rendic), Rahimi, Capozzi, Schlegel, Clasadonte, Hoti (71. Staub), Kling, Maksimovic, Adejumo (71. Duric), Schmidhauser (71. Zünd).

(pd/rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 2 Stunden
Vorm Spiel beim Meister: FCV bangt um Abwehrchef
Volksblatt Werbung