Volksblatt Werbung
Elvin Ibrisimovic wurde positiv auf Corona getestet und muss nun pausieren. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|04.01.2021 (Aktualisiert am 04.01.21 18:17)

FCV-Trainingsstart ohne Ibrisimovic - Neuzugang „positiv“

VADUZ - Ohne Winterneuzugang Elvin Ibrisimovic (21) ist der FC Vaduz in die Vorbereitung nach der kurzen Winterpause gestartet. Grund: Der Vorarlberger war beim Coronatest vor dem Start positiv.

Elvin Ibrisimovic wurde positiv auf Corona getestet und muss nun pausieren. (Foto: RM)

VADUZ - Ohne Winterneuzugang Elvin Ibrisimovic (21) ist der FC Vaduz in die Vorbereitung nach der kurzen Winterpause gestartet. Grund: Der Vorarlberger war beim Coronatest vor dem Start positiv.

Er wurde am Sonntag positiv auf Covid-19 getestet. Der Stürmer hatte Kontakt mit einer positiv infizierten Person, worauf er sich ebenfalls einem Test unterzog - und wurde am Sonntag positiv auf Covid-19 getestet.

Ibrisimovic befindet sich in häuslicher Isolation und wird erst am 14. Januar ins FCV-Training einsteigen können. Ihm geht es gesundheitlich gut und er zeigt keinerlei Symptome.

FCV-Trainer Mario Frick. (Foto: KEY)

Frick leidet mit Stürmer

Für FCV-Trainer Mario Frick (46) natürlich ein unglückliche Situation. "Das ist mehr als unglücklich. Vor allem für ihn. Er hatte sich so auf den Trainingsstart gefreut - und jetzt muss er zehn Tage in Quarantäne", leidet Frick mit seinem Neuzugang. "Jammern hilft aber auch nicht. es ist so wie es ist und wir müssen mit der Situation weiter umgehen. Das betrifft aber nicht nur uns."

Sicher ist, dass Ibrisimovic auch den Start der Super League am 20. Januar in St. Gallen (18 Uhr) verpasst. Frick: "Theoretisch könnte er spielen, auch schon beim Test gegen Dornbirn (15. Januar). Doch er darf jetzt zehn Tage das Haus nicht verlassen, da werden wir ihn sicher nicht gleich im Testspiel einsetzen. Ich befürchte, dass es bei Elvin auf Februar hinauslaufen wird, bis er sein erstes Spiel für uns macht. Das ist schon sehr schade."

Proko verletzt, Wieser in der Schule, Couly individuell

Ebenso nicht dabei beim Trainingsstart waren Boris Prokopic (32, Verletzung) und Sandro Wieser (27, Schule). Prokopic zog sich im letzten Spiel im Kalenderjahr 2020 bei Servette (1:1) einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und wird dem FCV noch rund vier Wochen fehlen.

Mohamed Coulibaly (32) hat weiterhin muskulären Probleme und machte nur ein reduziertes Programm mit Physio Manuel Nef. Wie lange der Stürmer ausfallen wird, ist aktuell noch unklar.

(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|04.01.2021 (Aktualisiert am 04.01.21 19:20)
Winterthur statt Rappi im Test
Volksblatt Werbung