Fuad Rahimi (r.) traf ausgerechnet in Wil erstmals für den FCV. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|19.07.2020

Rahimis Rache an Wil

VADUZ - Besser konnte man die Stimmungslage des FC Vaduz nach seinem 2:1-Last-Second-Sieg beim FC Wil nicht zusammen­fassen. Gabriel Lüchinger jubelte nach dem Schlusspfiff, um sich dann sofort fast ­fassungslos an den Kopf zu fassen. Denn selten war ein FCV-Sieg ­weniger verdient. Doch danach fragt heute aber niemand mehr

Fuad Rahimi (r.) traf ausgerechnet in Wil erstmals für den FCV. (Foto: MZ)

VADUZ - Besser konnte man die Stimmungslage des FC Vaduz nach seinem 2:1-Last-Second-Sieg beim FC Wil nicht zusammen­fassen. Gabriel Lüchinger jubelte nach dem Schlusspfiff, um sich dann sofort fast ­fassungslos an den Kopf zu fassen. Denn selten war ein FCV-Sieg ­weniger verdient. Doch danach fragt heute aber niemand mehr

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 8 Absätze und 571 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|19.07.2020 (Aktualisiert am 20.07.20 16:21)
FCV: «Assi» Matter mit perfekter Bilanz
Volksblatt Werbung