Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Sandra Kaiser (Mitte) spielt nicht mehr für das Nationalteam. (Foto: Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|07.07.2020 (Aktualisiert am 07.07.20 15:01)

Sandra Kaiser erklärt Rücktritt aus der Nationalmannschaft

SCHAAN - Galina-Spielerin Sandra Kaiser erklärt ihren Rücktritt aus der Liechtensteiner Volleyball-Nationalmannschaft. Die "Nummer 4" beendet ihr lange Karriere nach reiflicher Überlegung.

Sandra Kaiser (Mitte) spielt nicht mehr für das Nationalteam. (Foto: Zanghellini)

SCHAAN - Galina-Spielerin Sandra Kaiser erklärt ihren Rücktritt aus der Liechtensteiner Volleyball-Nationalmannschaft. Die "Nummer 4" beendet ihr lange Karriere nach reiflicher Überlegung.

In einem persönlichen Gespräch mit dem LVBV-Präsidenten Philippe Schürmann erklärte Sandra Kaiser letzte Woche ihren Rücktritt aus der Volleyball-Nationalmannschaft. Die Gründe sind sicherlich vielfältig, aber die Aussichten erst wieder 2025 in Andorra an Kleinstaatenspielen teilnehmen zu können, gaben letztlich den Ausschlag. Diese Entscheidung hatte sie sich nicht leicht gemacht und im Vorfeld auch oft mit Nationaltrainer Detlev Schönberg darüber beraten.

Schluss mit Volleyball ist freilich noch nicht ganz, denn für den VBC Galina wird Sandra Kaiser im nächsten Jahr noch auflaufen, um das junge Team mit ihrer Erfahrung, ihrer Motivation und ihrem Einsatz  auf dem Weg durch die 1. Liga zu begleiten.

(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|vor 2 Stunden
Schwizer selbstbewusst: «Wir wollen aufsteigen!»
Volksblatt Werbung