Sport
Liechtenstein|02.07.2020 (Aktualisiert am 02.07.20 14:53)

Hassler startet 2021 in Tokio

SCHELLENBERG - Eigentlich wollte Schwimmerin Julia Hassler nach den Olympischen Spielen in diesem Jahr ihre Karriere beenden. Dann kam die Coronakrise und mit ihr die Verschiebung des Grossanlasses auf das nächste Jahr. Nun ist klar: Julia Hassler wird Liechtensteins Farben in Japan 2021 nochmal vertreten.

SCHELLENBERG - Eigentlich wollte Schwimmerin Julia Hassler nach den Olympischen Spielen in diesem Jahr ihre Karriere beenden. Dann kam die Coronakrise und mit ihr die Verschiebung des Grossanlasses auf das nächste Jahr. Nun ist klar: Julia Hassler wird Liechtensteins Farben in Japan 2021 nochmal vertreten.

Ganz sicher, ob sie auch 2021 mit dabei sein wird, war sich die Schellenbergerin nach der Olympia-Absage vor gut zwei Monaten zwar noch nicht. Als sich das "Volksblatt" mit der Unterländerin Ende März unterhielt war aber anzunehmen, dass es vermutlich weitergehen wird. "Die Spiele müssen ja kommenden Sommer stattfinden, da werde ich mir Gedanken machen und alle Optionen abwägen", meinte sie damals.


Wie sie nun in den Sozialen Medien verkündete wird sie kommenden Sommer definitiv am Start stehen. "2019 Qualifikation - 2020 Corona - 2021 Olympische Spiele, das ist mein neuer Plan! Es wird sicher ein Jahr mit vielen Herausforderungen, Anpassungen und auch einer gewissen Unsicherheit werden, aber ich werde diese Herausforderung annehmen und nochmals ein weiteres Jahr alles dem Schwimmsport unterordnen", schreibt die FL-Athletin auf Facebook und Instagram.


Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe des "Volksblatt"

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 157 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|06.06.2020
Das sehnsüchtige Warten: FL-Schwimmer wollen ins Wasser
Volksblatt Werbung