Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Zeit zu Hause nutzt Fabienne Wohlwend sinnvoll: Neben Fitness steht auch die tägliche Einheit im Rennsimulator auf dem Programm. (Foto: Michael Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|04.04.2020 (Aktualisiert am 04.04.20 19:01)

Simulator und «Homefitness» statt Action auf dem Rennkurs

SCHELLENBERG - Klar würde Fabienne Wohlwend lieber im Rennauto sitzen, als zu Hause vor dem Bildschirm ihre Runden zu drehen. Die Schellenbergerin bleibt aber auch in dieser für alle ungewohnten Situation positiv – «es gibt Schlimmeres, als zu Hause zu bleiben», meint sie.

Die Zeit zu Hause nutzt Fabienne Wohlwend sinnvoll: Neben Fitness steht auch die tägliche Einheit im Rennsimulator auf dem Programm. (Foto: Michael Zanghellini)

SCHELLENBERG - Klar würde Fabienne Wohlwend lieber im Rennauto sitzen, als zu Hause vor dem Bildschirm ihre Runden zu drehen. Die Schellenbergerin bleibt aber auch in dieser für alle ungewohnten Situation positiv – «es gibt Schlimmeres, als zu Hause zu bleiben», meint sie.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 1073 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|17.01.2020
W-Series im F1-Rahmenprogramm