Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Zusammenarbeit von Mathias Briker und Tina Weirather endete mit dem Rücktritt der LSV-Läuferin. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|03.04.2020 (Aktualisiert am 03.04.20 11:12)

«Man spürte von allen Seiten grosse Sympathien für Tina»

SCHAAN - Trainer Mathias Briker kann den Rücktrittsentscheid seines Schützlings Tina Weirather gut nachvollziehen. Wie es für ihn nach der Premierensaison im Weltcup persönlich weiter- geht, ist offen. «Mein Vertrag beim LSV läuft nicht weiter. Ich lote derzeit verschiedene Optionen aus.»

Die Zusammenarbeit von Mathias Briker und Tina Weirather endete mit dem Rücktritt der LSV-Läuferin. (Foto: ZVG)

SCHAAN - Trainer Mathias Briker kann den Rücktrittsentscheid seines Schützlings Tina Weirather gut nachvollziehen. Wie es für ihn nach der Premierensaison im Weltcup persönlich weiter- geht, ist offen. «Mein Vertrag beim LSV läuft nicht weiter. Ich lote derzeit verschiedene Optionen aus.»

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 11 Absätze und 1235 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|26.03.2020
Nach 15 Jahren im Weltcup: Tina Weirather sagt «Servus»