Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Tina Weirather kam mit dem Super-G deutlich besser zurecht. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|26.01.2020 (Aktualisiert am 26.01.20 12:24)

Weirather wird Fünfte im Super-G

BANSKO - Nach den beiden enttäuschenden Resultaten in den Abfahrten von Bansko, gelang Tina Weirather der Super-G um einiges besser. Die Planknerin überquerte die Ziellinie als Fünfte mit einer Sekunde Rückstand auf die Siegerin Mikaela Shiffrin.

Tina Weirather kam mit dem Super-G deutlich besser zurecht. (Foto: RM)

BANSKO - Nach den beiden enttäuschenden Resultaten in den Abfahrten von Bansko, gelang Tina Weirather der Super-G um einiges besser. Die Planknerin überquerte die Ziellinie als Fünfte mit einer Sekunde Rückstand auf die Siegerin Mikaela Shiffrin.

Es war definitiv eine bessere Fahrt, die Tina Weirather beim Super-G in Bansko in den Schnee zauberte. Zwar kam sie wie schon in der Abfahrt nicht an die besten Athletinnen heran, fiel im Vergleich zu den Vortagen aber lange nicht so weit zurück. Die Ziellienie überquerte sie mit einer Sekunde Rückstand auf die Führende Mikaela Shiffrin.

Hinter der US-Dame liegt die Italienerin, gestern in der Abfahrt Zweite, Marta Bassino. Rang drei geht an die Schweizerin Lara Gut-Berahmi, die damit eine lange Durststrecke beendete.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 17:30 (Aktualisiert gestern 17:35)
Drei Podestplätze für die Bogenschützen des BSV Vaduz
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung