Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Skifahrerin Christina Bühlerverschaffte sich im Riesenslalom als 27. im ersten Lauf eine gute Ausgangslage. (Foto: Keystone)
Sport
Liechtenstein|12.01.2020 (Aktualisiert am 12.01.20 16:05)

Bühler wird 21. im Riesenslalom

LES DIABLERETS - Drei ihrer vier Einsätze hat Skifahrerin Christina Bühler an den Youth Olympic Games bereits hinter sich gebracht. Nach Rang 25 im Super-G konnte sich die 16-Jährige am Wochenende mit Rang 19 in der Kombination und Platz 21 im Riesenslalom nochmal steigern.

Skifahrerin Christina Bühlerverschaffte sich im Riesenslalom als 27. im ersten Lauf eine gute Ausgangslage. (Foto: Keystone)

LES DIABLERETS - Drei ihrer vier Einsätze hat Skifahrerin Christina Bühler an den Youth Olympic Games bereits hinter sich gebracht. Nach Rang 25 im Super-G konnte sich die 16-Jährige am Wochenende mit Rang 19 in der Kombination und Platz 21 im Riesenslalom nochmal steigern.

Vor wenigen Tagen erst begonnen, ist das «Abenteuer YOG» für Christina Bühler fast schon wieder vorüber. Nach einer soliden Fahr zum Auftakt im Super-G stellte Liechtenteiner Nachwuchsskifahrerin auch im Kombi-Slalom mit Rang 19 und dem gestrigen 21. Platz im Riesenslalom ihr Können unter Beweis.


Sanzo vorn dabei

Während Bühlers Programm in Lausanne also fast schon durch ist, wagten sich Liechtensteins Bobsportler in St. Moritz erstmal trainingsmässig in den Eiskanal. Und vor allem Monobobpilot Quentin Sanzo überzeugte dabei mit den Rängen 4 und 6 in den beiden Testläufen. Simone Zanghellini und Skeletonfahrerin Katharina Eigenmann waren derweil etwas weiter hinten im Klassement zu finden. 

Simone Zanghel­lini in Aktion. (Foto: OIS/IOC)
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|heute 18:15
Zum Auftakt den direkten Konkurrenten überholen