Robin Gubser (links) wechselte im Sommer 2018 zu den Unterländern. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|19.11.2019 (Aktualisiert am 19.11.19 14:32)

Zwei Spieler weniger beim USV

ESCHEN - Nationalspieler Robin Gubser und Maximilian Nussbaumer werden dem USV Eschen/Mauren in der Frühjahrsrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Während sich Gubser ausschliesslich seinem Beruf widmet, nimmt Nussbaumer in Wien ein Studium auf.

Robin Gubser (links) wechselte im Sommer 2018 zu den Unterländern. (Foto: MZ)

ESCHEN - Nationalspieler Robin Gubser und Maximilian Nussbaumer werden dem USV Eschen/Mauren in der Frühjahrsrunde nicht mehr zur Verfügung stehen. Während sich Gubser ausschliesslich seinem Beruf widmet, nimmt Nussbaumer in Wien ein Studium auf.

Bereits als Robin Gubser noch beim FL-Konkurrenten Balzers spielte, legte er aufgrund einer Weiterbildung eine kurze Pause ein. Im Sommer 2018 wechselte er dann von der Rheinau in den Sportpark zum USV. Nach 1,5 Jahren wird "Gubu", wie er im Nationalteam auch genannt wird, also kürzer treten.

Dies wird sich wohl auch auf Liechtensteins Nationalteam auswirken. Denn höchstwahrscheinlich wird Gubser ohne Spielpraxis für das Kader nicht mehr berücksichtigt werden.


Für Maximilian Nussbaumer, der erst im Sommer zur Elf von Erik Regtop stiess, ist nach einem halben Jahr bereits Schluss.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|13.11.2019 (Aktualisiert am 13.11.19 11:53)
USV III nicht mehr gesperrt
Volksblatt Werbung