Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Andrew Heron, Jonas Weissenhofer, Steve Heron, Luca Raffaele und Constantin Marxer. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|11.11.2019 (Aktualisiert am 11.11.19 15:34)

Schachclub Triesen: Nachwuchs im Einsatz

ST. GALLEN - In St. Gallen wurde das zweite Qualifikationsturnier zur Schweizer Juniorenmeisterschaft 2020 ausgetragen. Unter den insgesamt 270 Teilnehmern zeigten auch fünf Spieler des Schachclubs Triesen ihr Können.

Andrew Heron, Jonas Weissenhofer, Steve Heron, Luca Raffaele und Constantin Marxer. (Foto: ZVG)

ST. GALLEN - In St. Gallen wurde das zweite Qualifikationsturnier zur Schweizer Juniorenmeisterschaft 2020 ausgetragen. Unter den insgesamt 270 Teilnehmern zeigten auch fünf Spieler des Schachclubs Triesen ihr Können.

Gespielt wurde bei diesem grossen Turnier in den Kategorien U10, U12, U14, U16 und Open. Für den SC Triesen spielten Constantin Marxer in der Kategorie U10, Steve Heron und Luca Raffaele bei der U12 sowie Andrew Heron und Jonas Weissenhofer in der U14-Kategorie.

Kategorie U10

Bei den U10 waren sieben Runden à 45 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug zu absolvieren. Insgesamt waren hier 69 Teilnehmer/-innen am Start. Constantin Marxer erwischte einen soliden Start und konnte seine Auftaktpartie gewinnen. In den Runden zwei bis vier gab es für den jungen Liechtensteiner einen weiteren Sieg sowie eine Niederlage und Remis. Danach folgten leider zwei Niederlagen, bevor er in der letzten Runde noch einen Sieg feiern konnte und das Turnier positiv abschloss. In der Endabrechnung belegte Constantin Marxer damit den 37. Rang mit 3,5 von sieben möglichen Punkten.

Kategorie U12

Bei der U12-Kategorie wurden fünf Runden à 90 Minuten plus 30 Sekunden pro zug gespielt. Hier nahmen insgesamt 84 Teilnehmer/-innen das Turnier in Angriff. Steve Heron kam mit zwei Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen auf 2,5 von fünf möglichen Punkten und belegte Platz 35. Luca Raffaele erreichte mit einem Sieg, zwei Remis und zwei Niederlagen zwei von fünf möglichen Punkten und reihte sich auf Rang 42 ein.

Kategorie U14

Der Spielmodus bei der U14-Kategorie war fünf Runden à 90 Minuten plus 30 Sekunden pro Zug. Hier war der SC Triesen unter insgesamt 62 Teilnehmer/-innen mit Jonas Weissenhofer und Andrew Heron vertreten. Für Jonas Weissenhofer standen nach vier Runden zwei Punkte (ein Sieg, zwei Remis und eine Niederlage) zu Buche. Andrew Heron brachte es ebenfalls auf zwei Punkte (ein Sieg, zwei Remis und eine Niederlage). In der fünften Runde kam es zum Turnierabschluss zu einem Triesner Duell. Andrew Heron und Jonas Weissenhofer standen bzw. sassen sich gegenüber. Heron spielte gegen Weissenhofer beherzt auf und hielt die Partie lange Zeit offen. Ein kleiner Fehler im Mittelspiel nutzte Weissenhofer dann aus und liess sich bis zum Schluss den Sieg nicht mehr nehmen. Damit belegte Jonas Weissenhofer in der Schlussrangliste der U14-Kategorie mit drei von fünf möglichen Punkten Platz 22 und Andrew Heron mit zwei von fünf möglichen Punkten Rang 40. (pd/red)

(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|heute 14:38 (Aktualisiert heute 14:54)
Keine Bestzeit für Meier
Volksblatt Werbung