Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Grosse Freude: Mit einem Punkt mehr als Rorschach-Goldach überwintert der FC Rugggell auf Platz 1. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|10.11.2019 (Aktualisiert am 10.11.19 13:31)

Ruggell ist Herbstmeister

RUGGELL - Mit einem 3:1-Sieg zum Hinrundenabschluss schafft der FC Ruggell, da Konkurrent Rorschach-Goldach nur Unentschieden spielten, den Sprung nach ganz vorne und darf sich zurecht "Herbstmeister 2019" nennen. Für Vaduz 2 gab es derweil die dritte Niederlage in Folge.

Grosse Freude: Mit einem Punkt mehr als Rorschach-Goldach überwintert der FC Rugggell auf Platz 1. (Foto: MZ)

RUGGELL - Mit einem 3:1-Sieg zum Hinrundenabschluss schafft der FC Ruggell, da Konkurrent Rorschach-Goldach nur Unentschieden spielten, den Sprung nach ganz vorne und darf sich zurecht "Herbstmeister 2019" nennen. Für Vaduz 2 gab es derweil die dritte Niederlage in Folge.

Im Spiel gegen den Tabellenvierten Mels liess sich der FC Ruggell aber relativ lange Zeit, um den siebten Saisonsieg perfekt zu machen. Bis zur 85. Minute stand es nämlich noch 1:1. Doch dann schlugen die eingewechselten Dominik Meier und Constantin Marxer (95.) zu und stellten auf 3:1. Da Rorschach-Goldach auswärts bei Au-Berneck mit Ach und Krach einen Punkt holte (3:3), konnten die Unterländer in der Tabelle vorbeiziehen und nun als Herbstmeister überwintern.


Aber auch der zweite FL-Zweitligist, Vaduz 2, geht als Dritter auf einem Spitzenplatz in die lange Pause. Dabei lief es für die Residenzler auch im Abschlussspiel nicht optimal. Auswärts beim FC St. Margrethen verlor man ganz knapp mit 0:1 - es war die dritte Pleite in Folge 


Mehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des "Volksblatt"

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|10.11.2019 (Aktualisiert am 10.11.19 12:22)
Balzers holt Punkt, USV wird abgeschossen
Volksblatt Werbung