Dennis Salanovic bereitete den Ausgleich gegen Armenien vor. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|12.10.2019 (Aktualisiert am 14.10.19 09:30)

1:1 - Nationalmannschaft holt nächsten Punkt

VADUZ - Liechtensteins Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation den zweiten Punkt eingefahren. Yanik Frick schoss 20 Minuten vor Schluss den 1:1-Ausgleich gegen Armenien.

Dennis Salanovic bereitete den Ausgleich gegen Armenien vor. (Foto: MZ)

VADUZ - Liechtensteins Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation den zweiten Punkt eingefahren. Yanik Frick schoss 20 Minuten vor Schluss den 1:1-Ausgleich gegen Armenien.

Letztlich war das Unentschieden gegen die Osteuropäer ein bisschen glücklich. Denn nach dem Führungstreffer durch Barseghyan (19.) waren die Armenier klar besser, verpassten es aber nachzulegen. Das wurde von Frick bestraft, der nur fünf Minuten vor seinem Ausgleich ins Spiel kam.

Kommenden Dienstag im Spiel gegen Italien darf man aber keine weiteren Punkte der Mannschaft von Helgi Kolvidsson erwarten. Dennoch ist das Spiel gegen den viermaligen Weltmeister sicher das Highlight für die Kronen-Kicker in der diesjährigen EM-Qualifikation.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 95 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|12.10.2019 (Aktualisiert am 12.10.19 19:36)
LFV-Nationalmannschaft will gegen Armenien nachlegen