Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Der FC Ruggell kommt nach einer knappen Auftaktniederlage langsam in Fahrt. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|08.09.2019 (Aktualisiert am 08.09.19 12:41)

Ruggells klarer Sieg, USV 2 schiesst Appenzell ab

RUGGELL/APPENZEL - Das waren einige Tore, die Liechtensteins Zweit- und Drittligisten an diesem Wochenende erzielten. Der FC Ruggell fertigt zu Hause den FC Au-Berneck klar mit 5:0 ab. In der 3. Liga setzt der USV 2 seine Siegesserie fort. Mit verstärkter Mannschaft zerlegten die Unterländer Appenzell mit 9:1.

Der FC Ruggell kommt nach einer knappen Auftaktniederlage langsam in Fahrt. (Foto: MZ)

RUGGELL/APPENZEL - Das waren einige Tore, die Liechtensteins Zweit- und Drittligisten an diesem Wochenende erzielten. Der FC Ruggell fertigt zu Hause den FC Au-Berneck klar mit 5:0 ab. In der 3. Liga setzt der USV 2 seine Siegesserie fort. Mit verstärkter Mannschaft zerlegten die Unterländer Appenzell mit 9:1.

Das war deutlich! Nach dem 2:0-Derbyerfolg gegen Vaduz 2 legt der FC Ruggell im zweiten Heimspiel der Saison nach. 5:0 lautete das Schlussresultat gegen einen harmlosen FC Au-Berneck. Für die Unterländer trafen Simon Maag, Medin Murati (2), Leoran Amzi und Daniel Elmer. Die Residenzler genossen derweil ein spielfreies Wochenende.


Noch treffsicherer als der FC Ruggell präsentierte sich am Samstag der USV Eschen/Mauren 2. Die Truppe um Neutrainer Daniel Frick feierte gegen Appenzell den dritten Sieg im dritten Spiel. Verstärkt mit etlichen Spielern der 1. Mannschaft - spielfrei wegen Länderspielen - zerlegte den FC Appenzell gleich mit 9:1. Herausragender Spieler bei den Unterländern war Stürmer Michael Bärtsch, der sich gleich fünf mal in die Torschützenliste eintragen lassen konnte. Mit neun Zählern und einem eindrücklichen Torverhältnis von 21:4 führt der USV 2 gemeinsam mit Dardania St. Gallen die Tabelle in der 3. Liga Gruppe 2 an.


In der Gruppe 1 gab es für Aufsteiger FC Triesen derweil die zweite Niederlage. Nach dem knappen 2:3 gegen Absteiger Buchs unterlag das Team um Trainer Fabian Hutter gegen Chur 97 mit 2:4. Für das Damenteam in der 3. Liga gab es immerhin einen Zähler. Die Blumenau-Kickerinnen trennten sich gegen Münchwilen mit einem 2:2-Unentschieden.


Mehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe des "Volksblatt"

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|06.09.2019
Ruggell mit Heimspiel, USV 2 will «Serie» ausbauen
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung