Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Leonie Wanger liess im Halbfinale nichts anbrennen und kämpft nun um den EM-Titel. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|29.08.2019 (Aktualisiert am 29.08.19 18:39)

Beide Chikudo-Kämper im Finale


GYÖR - Sowohl Leonie Wanger im Kick Light, wie auch Jakob Walser im Vollkontakt winkt der Europameistertitel – ein Finalsieg trennt die beiden Kämpfer an der Jugend-EM in Ungarn noch davon.

Leonie Wanger liess im Halbfinale nichts anbrennen und kämpft nun um den EM-Titel. (Foto: ZVG)


GYÖR - Sowohl Leonie Wanger im Kick Light, wie auch Jakob Walser im Vollkontakt winkt der Europameistertitel – ein Finalsieg trennt die beiden Kämpfer an der Jugend-EM in Ungarn noch davon.

Den Auftakt an einen arbeitsreichen Tag mit drei Kämpfen im Halbfinale für die Kickboxer vom Chikudo Martial Arts machte die 15-jährige Leonie Wanger. Sie kämpfte in der Disziplin Kick Light (gegen Nora Szogi aus Ungarn. In einem relativ ausgeglichenen Kampf behielt die Liechtensteinerin letztlich die Oberhand und zog damit ins Finale ein. Dort wartet keine geringere als die Weltmeisterin vom letzten Jahr und Erstrundengegnerin von Wanger im Light Contact, Ramona Nagy (HUN).


Im Light Contact verpasste Wanger den Finaleinzug anschliessend nur knapp - sie verlor gegen die Kroatin Klara Prpic, darf sich aber trotzdem über die Bronzemedaille freuen. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 177 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|03.07.2020 (Aktualisiert gestern 01:51)
FCV verliert Spitzenspiel gegen GC
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung