Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Noch zwei Siege trennen Kathinka von Deichmann vom Finaleinzug. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|29.08.2019 (Aktualisiert am 29.08.19 15:22)

Im Eiltempo im Viertelfinale

VERBIER - Jene Hürde, die Kathinka von Deichmann (WTA 293) beim ITF-Turnier in Verbier im Doppel bereits übersprungen hat, wartet nun im Einzel. Die Vaduzerin bezwang in Runde 2 in knapp einer Stunde die Schwedin Marina Yudanov (WTA 567) klar mit 6:1, 6:1.

Noch zwei Siege trennen Kathinka von Deichmann vom Finaleinzug. (Foto: MZ)

VERBIER - Jene Hürde, die Kathinka von Deichmann (WTA 293) beim ITF-Turnier in Verbier im Doppel bereits übersprungen hat, wartet nun im Einzel. Die Vaduzerin bezwang in Runde 2 in knapp einer Stunde die Schwedin Marina Yudanov (WTA 567) klar mit 6:1, 6:1.

Die 25-Jährige Liechtensteinerin hatte keinerlei Mühe mit ihrer vier Jahre älteren Kontrahentin aus dem hohen Norden. Sowohl im ersten, wie auch im zweiten Satz agierte von Deichmann souverän und sicherte sich letztlich verdient den Einzug in die Runde der letzten acht. Dort bekommt sie es nun entweder mit der Schweizerin Valentina Ryser (kein Ranking) oder der Qualifikantin Tina Nadine Smith (kein Ranking) aus Australien zu tun.


Im Doppel gelang mit Teamkollegin Ipek Soylu (WTA 269, TUR) der Vorstoss ins Endspiel. Die beiden bezwangen das als Nummer 1 gesetzte Duo mit Camilla Rosatello (WTA 479, ITA) und Ciana Marcinkevica (WTA 205, LAT) mit 6:1, 3:6, 10:8.


Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe des "Volksblatt".

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|27.08.2019 (Aktualisiert am 27.08.19 15:26)
Von Deichmann startet mit Sieg
Volksblatt Werbung