Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Sefa Gaye verstärkt den USV Eschen/Mauren. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|24.08.2019 (Aktualisiert am 25.08.19 15:27)

USV holt Gaye als Kühne-Ersatz

ESCHEN - Nach dem langen Ausfall von Nationalspieler Simon Kühne (25, «Volksblatt» berichtete), der mit einer Schambeinentzündung dieses Jahr auf keinen Fall mehr zum Einsatz kommt, hat der USV Eschen/Mauren schnell reagiert. Als Ersatz für den Flügelflitzer haben die Unterländer Sefa Gaye (24) verpflichtet.

Sefa Gaye verstärkt den USV Eschen/Mauren. (Foto: RM)

ESCHEN - Nach dem langen Ausfall von Nationalspieler Simon Kühne (25, «Volksblatt» berichtete), der mit einer Schambeinentzündung dieses Jahr auf keinen Fall mehr zum Einsatz kommt, hat der USV Eschen/Mauren schnell reagiert. Als Ersatz für den Flügelflitzer haben die Unterländer Sefa Gaye (24) verpflichtet.

Der Vorarlberger mit türkischen Wurzeln kommt vom türkischen Drittligisten Karaköprü Belediye Spor in den Sportpark. «Er ist aus Hohenems, wollte wieder zurück in die Heimat», so USV-Trainer Erik Regtop (51).

Gaye ist aber ein anderer Spieler als Kühne, agiert mehr hinter den Spitzen. Auch ist er nicht ganz so schnell wie der Nationalspieler. «Aber wer ist das schon», grinst Regtop. Vor seinem Türkei-Abstecher spielte der gebürtige Hohenemser bei seinem Heimatverein VfB, bei den Altach-Amateuren und bei Brühl St. Gallen.

Bereits im kommenden Heimspiel gegen den Aufsteiger FC Paradiso aus Lugano (Samstag, 31. August, 16 Uhr)  ist Gaye für den USV bereits spielberechtigt.

(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|23.08.2019
1. Liga: Balzers und USV sind gefordert
Volksblatt Werbung