Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Von Deichmann kämpfte sich zwar im zweiten Satz zurück, mehr lag aber nicht drin. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|22.08.2019 (Aktualisiert am 22.08.19 16:48)

Von Deichmann verliert zweistündigen Kampf

BRAUNSCHWEIG - Wie gewonnen, so zerronnen ... Nachdem Kathinka von Deichmann (WTA 289) beim ITF-Turnier in Braunschweig die erste Hürde problemlos meisterte, hiess es in Runde zwei bereits wieder Endstation. Der Deutschen Katharina Gerlach (WTA 375) unterlag die Vaduzerin in drei Sätzen mit 4:6, 6:0, 3:6.

Von Deichmann kämpfte sich zwar im zweiten Satz zurück, mehr lag aber nicht drin. (Foto: MZ)

BRAUNSCHWEIG - Wie gewonnen, so zerronnen ... Nachdem Kathinka von Deichmann (WTA 289) beim ITF-Turnier in Braunschweig die erste Hürde problemlos meisterte, hiess es in Runde zwei bereits wieder Endstation. Der Deutschen Katharina Gerlach (WTA 375) unterlag die Vaduzerin in drei Sätzen mit 4:6, 6:0, 3:6.

Im ersten Satz lag von Deichmann gegen die im WTA-Ranking schlechter klassierte Gerlacher schnell mal mit 1:4 zurück. Dann verkürzte sie zwar auf 3:4, am Ende behielt ihre deutsche Kontrahentin aber die Oberhand. Ein ganz anderes Bild zeigte sich dann im zweiten Durchgang. In gerade mal 28 Minuten fegte die Liechtensteinerin ihre Gegnerin mit 6:0 weg und glich in den Sätzen aus.

Ziemlich umkämpft war anschliessend der entscheidende Durchgang. Beim Stand von 2:2 zog Gerlacher dann aber wieder bis auf 5:2 davon. Die Vaduzerin verkürzte kurz darauf zwar nochmal, doch die Deutsche liess sich den Sieg nicht mehr nehmen und verwertete zum 6:3.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|21.08.2019 (Aktualisiert am 21.08.19 18:54)
Erfolgserlebnis für von Deichmann
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung