Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Die Volleyball-Cracks (v.l.): Severin Broder, Maximilian von Loesch, Andrin Broder, Jannis Wymann.
Sport
Liechtenstein|15.08.2019 (Aktualisiert am 15.08.19 16:17)

Volleyball-Nachwuchs spielt in Andorra

ANDORRA - Die Liechtensteiner Nachwuchsvolleyballer Severin Broder, Andrin Broder, Maximilian von Loesch und Jannis Wymann nehmen auf Einladung des Volleyballverbandes von Andorra an einem Kleinstaaten-Juniorenturnier in Andorra teil.

Die Volleyball-Cracks (v.l.): Severin Broder, Maximilian von Loesch, Andrin Broder, Jannis Wymann.

ANDORRA - Die Liechtensteiner Nachwuchsvolleyballer Severin Broder, Andrin Broder, Maximilian von Loesch und Jannis Wymann nehmen auf Einladung des Volleyballverbandes von Andorra an einem Kleinstaaten-Juniorenturnier in Andorra teil.

Von Freitag bis Sonntag messen sich die Nachwuchstalente mit Gegnern aus Schottland, Catalanien, La Gomera und Andorra. Severin   Broder, Maximilian von Loesch und Jannis Wymann sind Sportschüler der 6. Klasse des liechtensteinischen Gymnasiums. Andrin Broder ist Sportschüler der 4. Klasse.


Die vier Nachwuchstalente bereiten sich seit April intensiv auf die Beachvolleyballsaison vor, indem sie, zusätzlich zu den wöchentlichen Trainingseinheiten, aktiv an der schweizweiten Swissvolley-Beachtour teilnehmen. Wymann und  Broder spielen dabei U19 sowie B-Turniere, von Loesch und Andrin Broder messen sich insbesondere mit den U17-Junioren und teilweise ebenfalls an B-Turnieren.  

Die Turniere finden jedes Wochenende statt. Insgesamt haben die vier Volleyballer seit April dieses Jahres rund 20 Turniere gespielt und für Wymann/Broder war die Qualifikation für die Junioren-Schweizermeisterschaften Ende August 2019, welche in Baden stattfinden, möglich. Auf internationaler Ebene wird das Turnier in Andorra der erste Einsatz sein.

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 17:55 (Aktualisiert gestern 18:00)
Nächste Niederlage für den USV
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung