Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Michele Polverino (r.) war nach der Niederlage in Armenien extrem enttäuscht. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|09.06.2019

Polvos Abschiedstour startete mit einer Pleite

JEREWAN/RUGGELL - Für Kapitän Michele Polverino (34) begann mit dem Spiel der EM-Qualifikation in Armenien (0:3) die Abschiedstournee im Nationaltrikot. Ab Juli wird er Spielertrainer beim FC Balzers, wird noch bis November seine letzte Qualifikation für Liechtenstein spielen.

Michele Polverino (r.) war nach der Niederlage in Armenien extrem enttäuscht. (Foto: RM)

JEREWAN/RUGGELL - Für Kapitän Michele Polverino (34) begann mit dem Spiel der EM-Qualifikation in Armenien (0:3) die Abschiedstournee im Nationaltrikot. Ab Juli wird er Spielertrainer beim FC Balzers, wird noch bis November seine letzte Qualifikation für Liechtenstein spielen.

Noch bestätigt der langjährige Profi seinen Abschied noch nicht, doch durch die Zeilen kann man raushören, dass es für ihn nur noch fünf Spiele im Trikot mit der Krone gibt. „Im Moment beschäftige ich mich noch nicht damit. Es ist eine Option, dass nach der EM-Quali im Nationalteam Schluss ist. Aber das werde ich dann kurz vor dem letzten Spiel bekanntgeben“, grinste „Polvo“.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 7 Absätze und 483 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|08.06.2019 (Aktualisiert am 09.06.19 10:29)
Nationalmannschaft ohne Chance in Armenien
Volksblatt Werbung