Volksblatt Werbung
Karapetyan trifft zum 2:0 für Armenien. Hobi und Malin (l.) kommen zu spät. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|08.06.2019 (Aktualisiert am 09.06.19 10:29)

Nationalmannschaft ohne Chance in Armenien

JEREWAN - Auch im dritten Auftritt der Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation für die EURO 2020 gab es keine Punkte. Nach den beiden Niederlagen gegen Griechenland (0:2) und in Italien (0:6) setzte es in Armenien eine 0:3-Pleite.

Karapetyan trifft zum 2:0 für Armenien. Hobi und Malin (l.) kommen zu spät. (Foto: RM)

JEREWAN - Auch im dritten Auftritt der Liechtensteiner Fussball-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation für die EURO 2020 gab es keine Punkte. Nach den beiden Niederlagen gegen Griechenland (0:2) und in Italien (0:6) setzte es in Armenien eine 0:3-Pleite.

Von Beginn an stand die LFV-Auswahl mit dem Rücken zur Wand. Und schon nach 65 Sekunden traf Ghazaryan für die Gastgeber zum 1:0. Und weiter ging es nur Richtung FL-Tor. Dort parierte Hobi einen Ball nach dem Anderen.

Beim 2:0 sah er aber schlecht aus, konnte den Schuss von Ghazaryan nur nach vorne abklatschen. Karapetyan reagierte schneller als Malin und Hobi, schob zum 2:0 ein. Bitter für Hobi, der bei seiner Premiere eine super Leistung zeigte, die Nationalmannschaft vor eine viel höheren Niederlage bewahrte. Die LFV-Auswahl hatte in der gesamten ersten Hälfte keinen Torschuss. 

Nach dem Wechsel hatte Salanovic zwei Mal den Anschlusstreffer auf dem Fuss. Doch einmal klärte Voskanyan seinen Schlenzer super per Flugkopfball auf der Linie (55.), in der 71. Minute legte er sich den Ball zu weit vor. Auch Büchels indirekter Freistoss aus elf Metern brachte nichts ein (68.) und Polverino schoss haarscharf daneben (77.).

In der Nachspielzeit traf schliesslich Barseghyan zum 3:0-Endstand. Zuvor gab es noch zwei Aluminiumtreffer für Armenien durch Mkhitaryan (78./93.)

Für die LFV-Truppe geht es am Dienstag (20.45 Uhr, Rheinpark-Stadion) mit dem nächsten Quali-Spiel gegen Finnland weiter, bevor es in den Urlaub geht. Auf www.volksblatt.li können Sie per Liveticker wieder dabei sein.

Telegramm:
Armenien – Liechtenstein 3:0 (2:0)
Vazgen Sargsyan Republican Stadion, Jerewan. 10000 Zuschauer.
Schiedsrichter: Nikola Popov (Bulgarien). Assistenten: Georgi Todorov/Ivo Kolev. 4. Offizielle: Ivaylo Stoyanov.
Tore: 2. Ghazaryan 1:0, 18. Karapetyan 2:0, 91. Barseghyan 3:0.
Armenien: Airapetyan; Hambartsumyan, Haroyan, Voskanyan, Hovhannisyan; Mkrtchyan (76. Grigoryan), Mkhitaryan, Avetisyan (78. Hovsepyan); Barseghyan, Karapetyan (72. Babayan), Ghazaryan.
Liechtenstein: Hobi; Wolfinger (85. Brändle), Malin, Hofer, Göppel; Hasler, Polverino, Sele (81. Meier), Salanovic; Marcel Büchel, Frick (46. Kühne).
Gelbe Karte: 82. Hovsepyan (Foul).
Bemerkungen: 38. Abseitstor Karapetyan, 62. Abseitstor Karapetyan, 78. Pfostenschuss Mkhitaryan, 93. Lattenschuss Mkhitaryan. Auf der FL-Bank: Martin Büchel, Marxer, Ospelt, Rechsteiner, Wieser, Yildiz sowie ETs Majer und Lo Russo. Liechtenstein ohne Kaufmann (gesperrt), Benjamin Büchel (verletzt), Gubser (Studium).

Dennis Salanovic im Zweikampf mit Henrikh Mkhitaryan. (Foto: RM)
TICKER
Armenien 3:0 Liechtenstein
92' Barseghyan
18' Karapetyan
2' Ghazaryan
Beendet
Vazgen Sargsyan Republican Stadion, Jerewan | SR: Nikola Popov (Bulgarien)
0
45
90
Ticker Alle
19:54 Uhr
Die Szenen nach dem Schlusspfiff
94'
19:50 Uhr
Schlusspfiff in Jerewan
Hochverdiente Niederlage der Nationalmannschaft aufgrund einer ganz schwachen ersten Hälfte. Gute Nacht aus Jerewan.
93'
19:49 Uhr
Lattenschuss Mkhitaryan
Abgefälschter Ball vom Armenien-Superstar, der auf die Oberkante der Latte klatscht.
92'
19:48 Uhr
Tor für Armenien - 3:0
Schlimmer Ballverlust von Marcel Büchel. Barseghyan sagt Danke und schiebt den Ball aus zwölf Metern ins linke Eck zum 3:0.
90'
19:47 Uhr
Nachspielzeit: 3 Minuten
88'
19:45 Uhr
Hambartsumyan scheitert
Rechtsverteidger Hambartsumyan nimmt eine Flanke volley, doch Hobi entschärft den Schuss.
85'
19:42 Uhr
Wechsel bei Liechtenstein
Daniel Brändle kommt für die letzten Minuten für Sandro Wolfinger.
82'
19:39 Uhr
Gelb für Hovsepyan (Foul)
81'
19:38 Uhr
Wechsel bei Liechtenstein
Livio Meier kommt für Aron Sele.
78'
19:35 Uhr
Pfostenschuss Armenien
Mkhitaryan zieht aus 17 Metern ab und die Kugel klatscht an den rechten Pfosten. Glück für Liechtenstein.
77'
19:35 Uhr
Wechsel bei Armenien
Hovsepyan kommt für Avetisyan.
77'
19:34 Uhr
Polverino haarscharf vorbei
Hasler und Salanovic kombinieren sich Richtung 16er. Salanovic legt auf Polverino zurück, doch dessen 20-Meter-Kracher geht nur Zenitmeter links vorbei.
76'
19:33 Uhr
Wechsel bei Armenien
Grigoryan kommt für Mkrtchyan.
19:31 Uhr
Büchels Freistoss im Video
72'
19:29 Uhr
Wechsel bei Armenien
Babayan kommt für 2:0-Torschütze Karapetyan.
71'
19:28 Uhr
Salanovic mit der Chance
Nach Fehler Voskanyan läuft Salanovic alleine aufs Tor, legt sich den Ball aber zu weit vor, sodass Airapetyan retten kann. Das MUSS ein Tor sein...
68'
19:25 Uhr
Indirekter Freistoss für Liechtenstein
Das ist die Chance zum Anschlusstreffer aus elf Metern nach einem Rückpass von Voskanyan, den Airapetyan mit der Hand aufnahm. Doch Büchel scheitert an Airapetyan.
60'
19:17 Uhr
Mutiger werden
Nach der Salanovic-Chance muss Liechtenstein jetzt endlich mutiger werden. Denn in der Defensive sind die Gastgeber nicht so sattelfest. Besonders Torwart Airapetyan zeigte, neben der Grosschance für Salanovic, docjh einige Schwächen bei hohen Bällen.
55'
19:12 Uhr
Salanovic mit der Chance
Fehler von Keeper Airapetyan, der den Ball vor der Ecke retten will, aber genau auf Salanovic schiebt. Der schlenzt wunderbar von der linken 16er-Linie, doch Voskanyan rettet per Flugkopfball den FL-Treffer. Schade!
48'
19:06 Uhr
Wieder Armenien mit der Chance
Hobi steht gleich wieder im Mittelpunkt. Barseghyan zieht von der Seite ab, der Keeper kann den Ball wieder gut abwehren. Anschliessend schlägt Avetisyan aus zwölf Metern ein Luftloch.
47'
19:04 Uhr
Salanovic jetzt in der Spitze
Mit dem Wechsel stellt Kolvidsson auch um. Kühne geht auf die linke Seite, Salanovic für Frick in die Sturmspitze.
46'
19:02 Uhr
Weiter gehts mit der 2. Halbzeit in Jerewan
46'
19:02 Uhr
Wechsel bei Liechtenstein
Simon Kühne kommt zur zweiten Halbzeit für Yanik Frick ins Spiel.
45'
18:46 Uhr
Halbzeit in Jerewan
Schiri Popov pfeift pünktlich zur Pause. Die ersten 45 Minuten waren ein erschreckend schwacher Auftritt der Nationalmannschaft. Bei konsequenterer Chancenauswertung müssten die Gastgeber schon haushoch führen und Liechtenstein würde ein Debakel erleben. Da muss im zweiten Durchgang viel, viel mehr kommen - um wenigstens das Ergebnis zu halten.
38'
18:40 Uhr
Wieder Hobi, dann Abseits
Wieder eine Glanzparade von Hobi, diesmal gegen Mkrtchyans Schuss aus kurzer Distanz. Den Abstauber schiesst zwar Karapetyan rein, stand dabei aber klar im Abseits - kein Tor.
31'
18:32 Uhr
Karapetyan per Fallrückzieher
Eine abgefälschte Flanke von der rechten Seite nimmt Karapetyan per Fallrückzieher. Gaaaaaaanz knapp drüber. Gab aber Standing Ovations von den Fans im Stadion.
29'
18:29 Uhr
Kaum Ballbesitz
Liechtenstein kommt überhaupt nicht zum spielen. Gedanklich ist man viel zu langsam, hat man den Ball mal, ist er auch gleich wieder weg. Man hat den Eindruck, dass die Truppe wie das Kaninchen vor der Schlange Angst vor Armenien hat...
18'
18:19 Uhr
Tor für Armenien - 2:0
Ghazaryan zieht aus 20 Metern ab, Hobi kann den Ball nur nach vorne abprallen lassen. Karapetyan ist schneller als Malin und stochert den Ball zum 2:0 für Armenien über die Linie.
17'
18:18 Uhr
HOBI!!!
Barseghyan auf Karapetyan, der alleine vor Hobi steht. Doch mit einem Wahnsinnsreflex lenkt er den Ball über die Latte. Stark!!!
12'
18:14 Uhr
Wieder Hobi
Schuss von Barseghyan aus 18 Metern, doch Hobi ist unten, kann den Ball zur Ecke abwehren.
11'
18:12 Uhr
Mkhitaryan verpasst
Super Chip-Flanke von Karapetyan auf Mkhitaryan. der Superstar der Armenier steht völlig frei vor Hobi, versucht den Ball aber per Kopf über den Keeper ins Netz zu befördern - drüber.
10'
18:11 Uhr
Heisse Anfangsphase
Puhh, erst mal durchschnaufen nach dem Beginn. Inzwischen hat auch die LFV-Truppe ins Spiel gefunden. Die ersten Minuten gehörten aber klar den Gastgebern, die wie die Feuerwehr aus der Kabine kamen.
4'
18:05 Uhr
Hobi rettet
Barseghyan läuft locker an Göppel vorbei, flankt in die Mitte. Dort kann Hobi gerade noch vor Ghazaryan retten und Hofer den Ball wegschlagen.
2'
18:03 Uhr
Tor für Armenien
Das geht ja kaum schlechter los. Ganze 65 Sekunden sind gespielt und Liechtenstein liegt hinten... Langer Ball von Haroyan aus der eigenen Hälfte über Hofer auf Ghazaryan, der die Kugel an Hobi von halbrechts ins lange Eck schiebt. 1:0 für Armenien.
18:02 Uhr
Die Liechtensteiner Hymne vorm Anstoss
1'
18:01 Uhr
Los gehts in Jerewan
LFV-Kapitän Michele Polverino hat die Platzwahl gegen Armenies Superstar Henrikh Mkhitaryan verloren. Deshalb stösst Liechtenstein an. Und los geht!
18:00 Uhr
Gedenkminute für Lennard Johansson
Vor dem Anstoss gibt es eine Gedenkminute für den ehemaligen UEFA-Präsidenten Lennard Johansson, der im Alter von 89 Jahren unter der Woche verstarb.
17:55 Uhr
Die Hymnen werden gespielt
Jetzt gibts die Hymnen der beiden Länder.
17:47 Uhr
Wenig Zuschauer
Runde 15000 Plätze fast das Republican Stadion in Jerewan. Im Moment sind vielleicht 5000 bis 6000 da. Aber es sind ja noch 15 Minuten bis zum Anstoss. Vielleicht kommen ja noch Leute.
17:33 Uhr
Frick ist erblondet
Man hat ihn auf den ersten Blick gar nicht erkannt... Yanik Frick ist jetzt wasserstoff-blond. Der Stürmer ging im Teamhotel zum Friseur, liess sich das Haupthaar färben. Wenns hilft, hier zu gewinnen. ;-)
17:26 Uhr
Teams beim aufwärmen
Noch knapp eine halbe Stunde bis zum Anstoss in Jerewan. Beide Mannschaften sind natürlich schon auf dem Platz, wärmen sich auf.
17:13 Uhr
Osteuropäischer, fast asiatischer Spielort - osteuropäische Schiris
Geleitet wird die Partie im Republican Stadion von Jerewan heute vom Bulgaren Nikola Popov. Seine Assistenten sind Georgi Todorov und Ivo Kolev, der 4. Offizielle heisst Ivaylo Stoyanov.
17:03 Uhr
Zwei Torschützen wieder dabei
Vor neun Monaten verlor die LFV-Auswahl in der Nations League mit 1:2 in Armenien. Damals machte Sandro Wolfinger den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Er steht ebenso auch heute auf dem Platz, wie Armeniens Siegtorschütze Tigran Ghazaryan. Der dritte Torschütze von damals, Marcos Pizzelli, fehlt bei den Gastgebern verletzt.
16:57 Uhr
Wetter wird "gnädig"
Nachdem tagsüber weit über 30 Grad in der armenischen Hauptstadt hatte, kühlt es derzeit etwas ab - dank einen Brise, die durch das Stadion weht. Dennoch dürfte es heute eine kleine Hitzeschlacht geben.
16:48 Uhr
Mittelfeld angeschlagen
Einige Sorgen bereiten Kolvidsson sein Mittelfeld. Sowohl Michele Polverino als auch Aron Sele hatten zuletzt Probleme an der Hüfte. Dennis Salanovic hatte nach Saisonende eine Nasen-OP. "Mal schauen, wie lange er Luft hat", so Kolvidsson.
16:46 Uhr
Hobi mit Premiere
Bei der Nationalmannschaft steht Thomas Hobi im Tor. Für den Balzner in Diensten des VfB Hohenems ist es die Länderspiel-Premiere. Er vertritt Stammtorwart Benjamin Büchel, der wegen einer Fuss-OP auf die Länderspiele, heute in Armenien und am Dienstag gegen Finnland, verzichten muss.
16:45 Uhr
Aufstellung Armenien
Airapetyan; Hambartsumyan, Haroyan, Voskanyan, Hovhannisyan; Mkrtchyan, Mkhitaryan, Avetisyan; Barseghyan, Karapetyan, Ghazaryan
16:44 Uhr
Aufstellung Liechtenstein
Hobi; Wolfinger, Malin, Hofer, Göppel; Hasler, Polverino, Sele, Salanovic; Marcel Büchel, Frick
16:43 Uhr
Hoi zämma...
... aus Jerewan. In 77 Minuten gehts mit dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Armenien und Liechtenstein los. Beim LFV-Team muss Nationaltrainer Helgi Kolvidsson kurzfristig auf Sandro Wieser verzichten, der immer noch Schmerzen nach seinem Bänderanriss im linken Knöchel hat. Dafür spielt Vaduz-Kollege Aron Sele neben Michele Polverino im zentralen Mittelfeld.
14:25 Uhr
Vorbericht verpasst? Hier, bitte... ;-)
14:24 Uhr
Spieldaten
Vazgen Sargsyan Republican Stadion, Jerewan | SR: Nikola Popov (Bulgarien)
Airapetyan
Hovhannisyan
Voskanyan
Haroyan
Hambartsumyan
Avetisyan
Mkhitaryan
Mkrtchyan
Ghazaryan
Karapetyan
Barseghyan
Marcel Büchel
Frick
Hasler
Polverino
Sele
Salanovic
Wolfinger
Malin
Hofer
Göppel
Hobi
(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|08.06.2019 (Aktualisiert am 08.06.19 14:17)
Nach bitterer Niederlage im September: Wolfinger will Revanche
Volksblatt Werbung