Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Julia Hassler ist dabei die heisseste Anwärterin auf eine Goldmedaille. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|26.05.2019

Edelmetall ist fix eingeplant

PODGORICA - Für Liechtensteins Schwimmer, die an den diesjährigen Kleinstaatenspielen vier Athleten nach Montenegro reisen, dürften, sollte nicht alles schief laufen, einige Medaillen herausschauen.

Julia Hassler ist dabei die heisseste Anwärterin auf eine Goldmedaille. (Foto: MZ)

PODGORICA - Für Liechtensteins Schwimmer, die an den diesjährigen Kleinstaatenspielen vier Athleten nach Montenegro reisen, dürften, sollte nicht alles schief laufen, einige Medaillen herausschauen.

Umfrage

Wie viele Medaillen holt Liechtenstein an den 18. Kleinstaatenspielen in Montenegro?

Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es in Montenegro eine grosse Änderung. Und zwar werden vor den Finalläufen am Abend keine Vorläufe mehr ausgetragen. «Da der Wettkampfort über eine Stunde entfernt ist, hat man sich darauf geeinigt nur die Finals durchzuführen», erklärt Nationaltrainer Tobias Heinrich. Er sieht darin mehr «Segen als Fluch», denn die doppelte Belastung entfällt. Vor allem für die Medaillengaranten Julia Hassler und Christoph Meier seien die Vorläufe meist sowieso eine «lästige Pflicht». Heisst im Gegenzug aber auch, dass man bei nur einem Lauf, auf den Punkt abliefern muss. «Grundsätzlich sehe ich das aber als Vorteil», sagt Heinrich.

Das Team im Überblick

Frauen

  • Julia Hassler
  • Theresa Hefel

Herren

  • Christoph Meier
  • Patrick Vetsch

Coach

  • Tobias Heinrich
Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 13 Absätze und 410 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|26.05.2019
Medaillenserie fortsetzen