Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Vier der insgesamt fünf Liechtensteiner Judokas stehen in Montenegro erstmals überhaupt an Kleinstaatenspielen im Einsatz. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|26.05.2019

Medaillenserie fortsetzen

CETINJE - Neben den Schwimmern und Leichtathleten zählen Liechtensteins Judokas zu den fleissigsten Medaillensammlern an Kleinstaatenspielen. Und das soll sich auch an der diesjährigen Ausgabe in Montenegro nicht ändern.

Vier der insgesamt fünf Liechtensteiner Judokas stehen in Montenegro erstmals überhaupt an Kleinstaatenspielen im Einsatz. (Foto: ZVG)

CETINJE - Neben den Schwimmern und Leichtathleten zählen Liechtensteins Judokas zu den fleissigsten Medaillensammlern an Kleinstaatenspielen. Und das soll sich auch an der diesjährigen Ausgabe in Montenegro nicht ändern.

Umfrage

Wie viele Medaillen holt Liechtenstein an den 18. Kleinstaatenspielen in Montenegro?

Bei der Premiere 1985 in San Marino waren die Kampfsportler gar die Einzigen, die aufs Podest steigen konnten. Und auch in all den Jahren danach heimste mindestens ein Liechtensteiner Judoka eine Medaille ein. Diese Serie soll nun auch in Montenegro fortgesetzt werden und das obwohl das Team einige Neulinge ins Rennen schickt.

Das Team im Überblick

Frauen

  • Mareen Hollenstein (-70 kg)

Herren

  • David Büchel (-90 kg)
  • Max Mehser (-73 kg)
  • Tristan Frei (-66 kg)
  • Raphael Schwendinger (-90 kg)

Coaches

  • Holger Scheele
  • Magnus Büchel

Plus - Artikel

Sie erwarten 10 Absätze und 292 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|25.05.2019
«Verlierer-Image» loswerden
Volksblatt Werbung