Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Sport
Liechtenstein|16.05.2019 (Aktualisiert am 16.05.19 18:44)

Wohlwend fasst Podestplatz ins Auge

ZOLDER - Auf Fabienne Wohlwend wartet das zweite Rennwochenende in der W-Series. Im belgischen Zolder will die Schellenbergerin an die vielversprechenden Leistungen aus dem Auftaktrennen in Hockenheim (6. Platz) anknüpfen und sich wenn möglich mit einem Podestplatz belohnen.

ZOLDER - Auf Fabienne Wohlwend wartet das zweite Rennwochenende in der W-Series. Im belgischen Zolder will die Schellenbergerin an die vielversprechenden Leistungen aus dem Auftaktrennen in Hockenheim (6. Platz) anknüpfen und sich wenn möglich mit einem Podestplatz belohnen.

Eigentlich hätte sich Liechtensteins Motorsportlerin Fabienne Wohlwend beim geschichtsträchtigen ersten W-Series-Rennen auf dem Hockenheimring vor zwei Wochen einen Podiumsplatz verdient gehabt. Gute Trainings und ein noch besseres Qualifying hievten die Schellenbergerin in die Favoritenrolle. Dass am Ende der sechste Platz herausschaute war der schlechteren Startspur geschuldet – unzufrieden war Wohlwend mit ihrem Abschneiden aber nicht.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 5 Absätze und 227 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

VOLKSBLATT ePaper
Mehr im ePaper vom
17. Mai 2019 auf Seite 11
Umfrage

Gelingt der Schellenbergerin erstmals der Sprung aufs W-Series-Podest?

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|04.05.2019 (Aktualisiert am 04.05.19 17:37)
Nasse Startspur kostet Wohlwend das Podium
Volksblatt Werbung