Volksblatt Werbung
Sport
Liechtenstein|16.05.2019 (Aktualisiert am 16.05.19 18:44)

Wohlwend fasst Podestplatz ins Auge

ZOLDER - Auf Fabienne Wohlwend wartet das zweite Rennwochenende in der W-Series. Im belgischen Zolder will die Schellenbergerin an die vielversprechenden Leistungen aus dem Auftaktrennen in Hockenheim (6. Platz) anknüpfen und sich wenn möglich mit einem Podestplatz belohnen.

ZOLDER - Auf Fabienne Wohlwend wartet das zweite Rennwochenende in der W-Series. Im belgischen Zolder will die Schellenbergerin an die vielversprechenden Leistungen aus dem Auftaktrennen in Hockenheim (6. Platz) anknüpfen und sich wenn möglich mit einem Podestplatz belohnen.

Eigentlich hätte sich Liechtensteins Motorsportlerin Fabienne Wohlwend beim geschichtsträchtigen ersten W-Series-Rennen auf dem Hockenheimring vor zwei Wochen einen Podiumsplatz verdient gehabt. Gute Trainings und ein noch besseres Qualifying hievten die Schellenbergerin in die Favoritenrolle. Dass am Ende der sechste Platz herausschaute war der schlechteren Startspur geschuldet – unzufrieden war Wohlwend mit ihrem Abschneiden aber nicht.

Nach dem Auftakt in Hockenheim geht es für das 18-köpfige Fahrerfeld auf den Rundkurs im belgischen Zolder. Eine für Wohlwend noch unbekannte Strecke: «Ja, in Zolder bin ich noch nicht gefahren, was aber bis auf zwei, drei Ausnahmen auf alle Fahrerinnen zutrifft. Deshalb dürfte das nicht so ein grosses Handicap sein», sagt sie.


Und dennoch hat sich die Schellenbergerin einiges vorgenommen. Los geht es bereits heute mit den beiden freien Trainings – sich langsam herantasten ist angesagt. Auch, um sich im Qualifying am Samstag dann eine gute Ausgangslage für das Rennen zu verschaffen. Nach den guten Resultaten in Hockenheim ist für die heimische Pilotin deshalb auch klar, dass sie erneut vorn mitmischen möchte. «Ich weiss, dass ich schnell sein und mit den Besten mithalten kann. Ich werde alles geben, um vorn dabei zu sein und wenn irgendwie möglich auch auf das Podium zu fahren», so Wohlwend zuversichtlich.

Mehr dazu lesen Sie in der "Volksblatt"-Ausgabe von Freitag, 17. Mai 2019

(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|04.05.2019 (Aktualisiert am 04.05.19 17:37)
Nasse Startspur kostet Wohlwend das Podium
Volksblatt Werbung