Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Zum Abschluss der Hinrunde legte der FCB mit fünf Siegen in Folge eine eindrückliche Serie hin – diese soll im neuen Jahr nun fortgeführt werden. (Fotos: M. Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|16.03.2019

Den Aufstieg im Visier

BALZERS - Der FC Balzers gehört in der 2. Liga interregional definitiv zu den Aufstiegsanwärtern. Im Lager der Oberländer fasst man nach einer intensiven Vorbereitung auch den direkten Wiederaufstieg als «Fernziel», wie Trainer Patrick Winkler sagt, ins Auge. «Der Weg bis dahin ist aber noch lange».

Zum Abschluss der Hinrunde legte der FCB mit fünf Siegen in Folge eine eindrückliche Serie hin – diese soll im neuen Jahr nun fortgeführt werden. (Fotos: M. Zanghellini)

BALZERS - Der FC Balzers gehört in der 2. Liga interregional definitiv zu den Aufstiegsanwärtern. Im Lager der Oberländer fasst man nach einer intensiven Vorbereitung auch den direkten Wiederaufstieg als «Fernziel», wie Trainer Patrick Winkler sagt, ins Auge. «Der Weg bis dahin ist aber noch lange».

Verwunderlich war es nicht, dass der FC Balzers nach dem bitteren Abstieg aus der 1. Liga in der nächst tieferen Spielklasse oben mitmischen würde. Trotz kurzer Sommervorbereitung und etlichen Kadermutationenen bekundeten die Oberländer in der Hinrunde der 2. Liga interregional Gruppe 6 nur vereinzelt Probleme. Die Ausbeute von neun Siegen in 13 Partien sowie der zweite Tabellenplatz nur einen Zähler hinter Leader Kreuzlingen gibt ihnen dabei recht.

Doch damit das oft genannte Ziel «direkter Wiederaufstieg», das auf der Balzner Rheinau immer mal wieder zu vernehmen war, auch in die Tat umgesetzt werden kann, braucht es nach einer gelungen Hinrunde wenn möglich eine noch bessere zweite Saisonhälfte.

Plus - Artikel

Wie der FCB eine noch bessere zweite Saisonhälfte hinlegen will, lesen Sie im Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|10.03.2019 (Aktualisiert am 10.03.19 17:44)
USV setzt Siegeszug fort