Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Sarah Hundert in Tschechien. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|04.03.2019 (Aktualisiert am 04.03.19 14:55)

Sarah Hundert in Führung liegend ausgeschieden

ROKYTNICE - Nach dem Sieg im Slalom am Sonntag, startete die Schaaner Monoskifahrerin Sarah Hundert am Montag selbstbewusst in den Riesenslalom im tschechischen Rokytnice nad Jizerou. In Führung liegend nach dem ersten Lauf, wurde der 27-jährigen ein Fahrfehler zum Verhängnis – sie schied leider aus.

Sarah Hundert in Tschechien. (Foto: ZVG)

ROKYTNICE - Nach dem Sieg im Slalom am Sonntag, startete die Schaaner Monoskifahrerin Sarah Hundert am Montag selbstbewusst in den Riesenslalom im tschechischen Rokytnice nad Jizerou. In Führung liegend nach dem ersten Lauf, wurde der 27-jährigen ein Fahrfehler zum Verhängnis – sie schied leider aus.

«Ich war auch im zweiten Lauf schnell unterwegs. Zwischen zwei Toren habe ich dann aber eine Unebenheit nicht gesehen und es hat mich richtiggehend abgehoben und ins nächste Tor katapultiert. Der Sturz war unumgänglich», so Sarah Hundert. Trainer Ralf Jegler ist trotz des Ausscheidens mit dem Formstand zufrieden. «Die Leistung vom ersten Lauf zeigt, dass Sarah auf einem sehr guten Weg ist. Mit zunehmender Rennpraxis kann sie sich kontinuierlich verbessern. Wir können zuversichtlich auf die weiteren Rennen schauen.»

Die nächsten Einsätze hat Sarah Hundert am 23. und 24. März im italienischen Folgaria.

(rb)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|heute 07:30
Steigerung mit bitterem Ausgang
Volksblatt Werbung