Anders als im Auftaktspiel, gelang von Deichmann keine Aufholjagd. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|13.02.2019 (Aktualisiert am 13.02.19 17:03)

Von Deichmann scheitert

SHREWSBURY - Nach dem Auftaktsieg für Kathinka von Deichmann (WTA 162) beim ITF-Turnier in Shrewsbury (60 000 Dollar), ist für sie in der zweiten Runde Endstation. Sie unterlag der Britin Maia Lumsden (WTA 344) in zwei Sätzen.

Anders als im Auftaktspiel, gelang von Deichmann keine Aufholjagd. (Foto: MZ)

SHREWSBURY - Nach dem Auftaktsieg für Kathinka von Deichmann (WTA 162) beim ITF-Turnier in Shrewsbury (60 000 Dollar), ist für sie in der zweiten Runde Endstation. Sie unterlag der Britin Maia Lumsden (WTA 344) in zwei Sätzen.

Der Erstrundensieg gegen Laura Robson am Vortag, schien ganz schön an den Kräften der Liechtensteinerin gezehrt zu haben. Nach über 2 Stunden holte sie sich am späteren Montagabend den Sieg und schaffte damit den Einzug in die zweite Runde.

Dort bekam es die Vaduzerin mit der 21-jährigen Maia Lumsden zu tun, die im WTA-Ranking deutlich schlechter klassiert ist als von Deichmann. Dennoch präsentierte sich die Britin in einer guten Form und holte sich nach etwas mehr als einer Stunde mit 6:3, 6:4 den Sieg gegen die FL-Tennisdame.


Wie es für Kathinka von Deichmann weitergeht, lesen sie in der "Volksblatt"-Ausgabe von Donnerstag, 14. Februar 2019

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 740 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Artikel teilen

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|12.02.2019 (Aktualisiert am 12.02.19 19:26)
Aufholjagd geglückt
Volksblatt Werbung