Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Den ersten Einsatz in der Ferrari Challenge wird Fabienne Wohlwend nach der W-Series-Ausscheidung in Almeria (ESP) bestreiten. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|12.02.2019

Wohlwend verzichtet auf Auftaktrennen

BAHRAIN - In Bahrain steht dieses Wochenende in der Ferrari Challenge das erste Kräftemessen auf dem Programm. Dieses wird allerdings ohne Liechtensteins Motorsportlerin stattfinden, sie konzentriere sich nämlich auf die W-Series-Ausscheidung.

Den ersten Einsatz in der Ferrari Challenge wird Fabienne Wohlwend nach der W-Series-Ausscheidung in Almeria (ESP) bestreiten. (Foto: ZVG)

BAHRAIN - In Bahrain steht dieses Wochenende in der Ferrari Challenge das erste Kräftemessen auf dem Programm. Dieses wird allerdings ohne Liechtensteins Motorsportlerin stattfinden, sie konzentriere sich nämlich auf die W-Series-Ausscheidung.

Das Nachtrennen auf dem Bahrain International Circuit hätte Liechtensteins Motorsportlerin Fabienne Wohlwend sicherlich gereizt, keine Frage. Den Fokus möchte die Schellenbergerin in diesen Wochen aber nicht auf das Auftaktrennen in der Ferrari Challenge legen. Gemeinsam mit ihrem Team octane126 beschloss sie, dass sie sich vorerst auf die W-Series-Ausscheidung konzentrieren wolle. «Aus diesem Grund haben wir uns gegen einen Start in Bahrain entschieden», erklärt die FL-Motorsportlerin.


Es ist verständlich, dass Wohlwend nachdem sie Ende Januar die zweite Ausscheidung für die neu geschaffene Formel-Meisterschaft für Frauen, die W-Series, überstanden hat, nun umbedingt einen der begehrten 18 Startplätze haben möchte. 

Ein paar Impressionen von der Ausscheidung im Januar ...

Plus - Artikel

Sie erwarten 13 Absätze und 1002 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|28.01.2019 (Aktualisiert am 28.01.19 17:55)
Wohlwend in der finalen Runde
Volksblatt Werbung