Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Den letzten Sieg des FC Vaduz gegen Servette gab es Ende August 2018 – damals noch unter Trainer Roland Vrabec. (Foto: MZ)
Sport
Liechtenstein|01.02.2019

«Ein idealer Gradmesser»

GENF - Die Winterpause ist vorbei und der FC Vaduz startet am Samstag (19 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) mit dem schweren Auswärtsspiel gegen den derzeitigen Leader Servette Genf in die Rückrunde. Trainer Mario Frick ist zuversichtlich und peilt die Überraschung an.

Den letzten Sieg des FC Vaduz gegen Servette gab es Ende August 2018 – damals noch unter Trainer Roland Vrabec. (Foto: MZ)

GENF - Die Winterpause ist vorbei und der FC Vaduz startet am Samstag (19 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) mit dem schweren Auswärtsspiel gegen den derzeitigen Leader Servette Genf in die Rückrunde. Trainer Mario Frick ist zuversichtlich und peilt die Überraschung an.

So wirklich kam der FC Vaduz in der Hinrunde ja noch nicht in Fahrt. ­Dies soll sich, wie von den Verantwortlichen und Spielern in jüngster Vergangenheit öfter angesprochen, aber in der zweiten Saisonhälfte nun ändern. Und auch Trainer Mario Frick ist überzeugt, dass sein Team stärker ist als noch vor dem Jahreswechsel. «Klar werden wir uns zuerst nach hinten konzentrieren. Letztlich bleibt das Ziel aber wie vor der Saison herausgegeben ein Top-5-Platz», hielt er an der gestrigen Pressekonferenz nochmals fest.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 6 Absätze und 269 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|30.01.2019
FCV-Neuzugang Prokopic heiss auf Rückrundenstart

VADUZ - Die Verpflichtung von Boris Prokopic (30) kann man beim FC Vaduz durchaus als Transfercoup bezeichnen. Der Mittelfeldspieler kam ablösefrei vom SCR Altach ins Rheinpark-Stadion.

Volksblatt Werbung