Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Für Tina Weirather lief es auf der Kandahar nicht nach Wunsch. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|27.01.2019 (Aktualisiert am 27.01.19 14:09)

Auch in der Abfahrt: Weirather abgeschlagen

GARMISCH-PARTENKIRCHEN - Schlechte Fahrt von Tina Weirather in der Weltcup-Abfahrt in Garmisch. Im Ziel lag sie als 16. satte 1,83 Sekunden hinter der Siegerin Stephanie Venier (Österreich). Nach 42 Fahrerinnen wurde das Rennen aus Sicherheitsgründen abgebrochen, wird aber gewertet

Für Tina Weirather lief es auf der Kandahar nicht nach Wunsch. (Foto: RM)

GARMISCH-PARTENKIRCHEN - Schlechte Fahrt von Tina Weirather in der Weltcup-Abfahrt in Garmisch. Im Ziel lag sie als 16. satte 1,83 Sekunden hinter der Siegerin Stephanie Venier (Österreich). Nach 42 Fahrerinnen wurde das Rennen aus Sicherheitsgründen abgebrochen, wird aber gewertet

«Durch die vielen Unterbrechungen war es sehr dunkel. Bei den ersten Nummern war die Sicht klasse, doch bei mir nicht mehr. Und dann merkte ich im Unterbewusstsein schon, dass ich keine Chance habe. Ich habe es dann so gut wie möglich probiert, doch mehr lag für mich nicht drin. Das muss ich akzeptieren.»

Alles zum Rennen und warum es wieder Ärger gab, lesen Sie in der Montagsausgabe des "Volksblatt".

(jts)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|26.01.2019 (Aktualisiert am 26.01.19 18:49)
Weihrather mit Nummer 19 in der Abfahrt
Volksblatt Werbung