Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Im Hinspiel gab es einen 3:0-Sieg. (Foto: M. Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|26.01.2019 (Aktualisiert am 27.01.19 11:00)

Der Meistertitel winkt

ZÜRICH - Bei zehn Punkten Vorsprung und noch vier ausstehenden Spielen könnte sich das Erstliga-Damenteam des VBC Galina mit einem Sieg heute um 19 Uhr auswärts gegen Volero Zürich bereits vorzeitig die Meisterkrone aufsetzen.

Im Hinspiel gab es einen 3:0-Sieg. (Foto: M. Zanghellini)

ZÜRICH - Bei zehn Punkten Vorsprung und noch vier ausstehenden Spielen könnte sich das Erstliga-Damenteam des VBC Galina mit einem Sieg heute um 19 Uhr auswärts gegen Volero Zürich bereits vorzeitig die Meisterkrone aufsetzen.

Umfrage

Kann sich das Damenteam des VBC Galina bereits dieses Wochenende die Meisterkrone aufsetzen?

Es ist eine ausserordentlich starke Saison, die das Damenteam des VBC Galina in der 1. Liga Gruppe D bisher hingelegt hat. 13 Siege in 14 Spielen, souveräner Tabellenführer mit 10 Punkten Vorsprung und ein fulminantes Satzverhältnis von 41:11. Diesen Erfolgslauf will die Truppe von Trainer Filipe Soares nun logischerweise mit dem vorzeitigen Gewinn des Meistertitels – das herausgegebene Ziel des heimischen Vereins – krönen. Und eigentlich spricht so ziemlich alles dafür, dass die Galina-Damen gleich den ersten «Matchball» verwerten können.


Zu Gast ist der Leader der Gruppe D heute um 19 Uhr nämlich beim derzeitigen Tabellenschlusslicht Volero Zürich, der bereits 31 Zähler hinter den FL-Volleyballerinnen zurückliegt. Kommt dazu, dass die Galina-Damen die Zürcherinnen bereits im Hinspiel mit 3:0 vom Platz fegten. Bei solch einer Ausgangslage kann man also getrost von einem Pflichtsieg für die FL-Truppe sprechen.

Plus - Artikel

Sie erwarten 11 Absätze und 382 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|18.01.2019 (Aktualisiert am 18.01.19 22:26)
Beim 13. Mal: Galina verliert gegen Aadorf
Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung