Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Motocrosser Luca Bruggmann muss nun vorerst auf Trainingseinheiten auf seiner Maschine verzichten – Konditionstraining ist daher angesagt. (Foto: ZVG)
Sport
Liechtenstein|16.11.2018

Bruggmann bricht sich das Schlüsselbein

TRIESEN - Motocross Als Vorbereitung auf die neue Saison stand Luca Bruggmann vor Kurzem beim ADAC-Supercrossrennen in Stuttgart am Start – mit Folgen. Nach einem Fahrfehler stürzte der 23-Jährige und zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu. Eine Operation ist allerdings nicht nötig.

Motocrosser Luca Bruggmann muss nun vorerst auf Trainingseinheiten auf seiner Maschine verzichten – Konditionstraining ist daher angesagt. (Foto: ZVG)

TRIESEN - Motocross Als Vorbereitung auf die neue Saison stand Luca Bruggmann vor Kurzem beim ADAC-Supercrossrennen in Stuttgart am Start – mit Folgen. Nach einem Fahrfehler stürzte der 23-Jährige und zog sich einen Schlüsselbeinbruch zu. Eine Operation ist allerdings nicht nötig.

Schon etliche Male hat Motocrosser Luca Bruggmann angetönt, wie wichtig es in seinem Sport sei, verletzungsfrei zu bleiben, um dann auch konstant ganz vorn mitfahren zu können. Zumindest während der Hauptsaison blieb er von schwereren Verletzungen verschont, holte sich mit ganz starken Auftritten den zweiten Schweizer Vizemeistertitel in Folge.

Weniger Glück hatte der heimische Motorsportler nun allerdings am letzten Wochenende in Stuttgart, als er im Rahmen seiner bereits gestarteten Vorbereitung auf die neue Saison ein Supercrossrennen in Angriff nehmen wollte.

«Ich habe einen Fahrfehler gemacht und wollte diesen korrigieren. Leider bin ich dabei mit dem Fuss vom Pedal abegurtscht, konnte einen Sturz nicht mehr verhindern und bin voll auf die Schulter gefallen»

Luca Bruggmann

Und er habe dann auch gleich gemerkt, dass mehr kaputt sei. Die Diagnose: Schlüsselbeinbruch links. Dennoch hatte der FL-Pilot Glück im Unglück. Wie sich beim gestrigen Röntgenuntersuch herausstellte, müsse er sich keiner Operation unterziehen. «Darüber bin ich natürlich froh», sagt er.


Wie es für den FL-Motocrosser nun weitergeht lesen Sie in der "Volksblatt"-Ausgabe von Freitag, 16. November 2018

Luca Brug­gmann wird in den nächsten Wochen öfter mal auf dem Hometrainer anzutref­fen sein. (Foto: Moser)
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|27.08.2018
Mit zwei Siegen zum Schweizer Vizemeistertitel
Volksblatt Werbung