Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Im letzten Heimspiel gegen Chiasso setzte sich der FCV verdient mit 4:2 durch. (Foto: M. Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|10.11.2018

«Zeigen hoffentlich das Lausanne-Gesicht»

VADUZ - Vor der anstehenden Länderspielpause möchte der FC Vaduz am Sonntag im Heimspiel gegen Wil (16 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) nochmal ein positives Zeichen setzten – der «Minilauf» von zwei Siegen in Fogle soll fortgesetzt werden.

Im letzten Heimspiel gegen Chiasso setzte sich der FCV verdient mit 4:2 durch. (Foto: M. Zanghellini)

VADUZ - Vor der anstehenden Länderspielpause möchte der FC Vaduz am Sonntag im Heimspiel gegen Wil (16 Uhr, Liveticker auf www.volksblatt.li) nochmal ein positives Zeichen setzten – der «Minilauf» von zwei Siegen in Fogle soll fortgesetzt werden.

Im Hinspiel, Ende September lautete das Duell noch: Tabellenachter gegen den Leader der Challenge League. Mittlerweile haben sich die Teams in der Rangliste aber angenähert. Zum einen deshalb, weil der FC Vaduz nach und nach zulegen konnte, zum anderen, weil Wil nicht mehr ganz die Form wie noch zu Saisonbeginn an den Tag legte.


Mittlerweile trennen die beiden Teams nur noch vier Zähler – Wil steht auf dem dritten Rang, Vaduz liegt in Lauerstellung auf Position fünf. FCV-Trainer Mario Frick sprach da natürlich von einer «grossen Chance» und einer «Extraportion Motivation» mit der seine Spieler ins siebte Heimspiel dieser Saison gehen werden. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 10 Absätze und 440 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|03.11.2018 (Aktualisiert am 04.11.18 15:27)
2:1 in Lausanne! Vaduz mit starkem Auswärtssieg
Volksblatt Werbung