Volksblatt Werbung
USV-Kapitän Ivan Quintans fordert, dass seine Mannschaft im letzten Spiel vor der Winterpause noch einmal alles gibt. (Foto: Michael Zanghellini)
Sport
Liechtenstein|10.11.2018

Letztes Kräftemessen für den USV

ST. GALLEN - Am 6. Oktober gewann der USV Eschen/Mauren zuletzt in der Liga. Damals gab es ein 3:1 gegen United Zürich, der USV grüsste von der Tabllenspitze der Gruppe 3. Doch drei Spiele und drei Niederlagen später liegen die Unterländer fünf Punkte hinter Spitzenreiter Wettswil-Bonstetten.

USV-Kapitän Ivan Quintans fordert, dass seine Mannschaft im letzten Spiel vor der Winterpause noch einmal alles gibt. (Foto: Michael Zanghellini)

ST. GALLEN - Am 6. Oktober gewann der USV Eschen/Mauren zuletzt in der Liga. Damals gab es ein 3:1 gegen United Zürich, der USV grüsste von der Tabllenspitze der Gruppe 3. Doch drei Spiele und drei Niederlagen später liegen die Unterländer fünf Punkte hinter Spitzenreiter Wettswil-Bonstetten.

Allen voran Kapitän und Abwehrchef Ivan Quintans (29). Der Nationalspieler (29 Länderspiele) weiss, dass man sich im Defensivbereich erheblich steigern muss. «Wir sind seit der letzten Länderspielpause Mitte Oktober in einer Negativspirale. Da gab es einen Knick. Davor hatten wir auch das nötige Glück, zu punkten, als wir es nicht unbedingt verdient gehabt hätten», erklärt er die Situation. 

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 3 Absätze und 123 Worte in diesem Plus-Artikel.
(jts/mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|07.11.2018 (Aktualisiert am 07.11.18 17:50)
Kein Leader, dafür zwei Abstiegskandidaten
Volksblatt Werbung