Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
In Gibraltar verlor die Nationalmannschaft gegen die Gastgeber mit 1:2. (Foto: RM)
Sport
Liechtenstein|25.10.2018 (Aktualisiert am 25.10.18 14:47)

Fussball-Nationalteam fällt zurück

Zürich/Schaan - Nach den beiden Niederlagen gegen Mazedonien (1:4) und Gibraltar (1:2) rutschte Liechtensteins Nationalmannschaft im neu erschienen FIFA-Ranking vier Positionen nach hinten. Vormals auf Platz 178 wird das Team von Trainer Rene Pauritsch neu au Position 182 geführt – bereits zu Beginn diesen Jahres belegte die FL-Nati diese Position.

Angeführt wird das Ranking wie schon zuvor von Belgien, vor Frankreich und Brasilien. Keine Veränderung gab es derweil für das Schweizer Nationalteam, das weiterhin den achten Rang belegt.

In Gibraltar verlor die Nationalmannschaft gegen die Gastgeber mit 1:2. (Foto: RM)

Zürich/Schaan - Nach den beiden Niederlagen gegen Mazedonien (1:4) und Gibraltar (1:2) rutschte Liechtensteins Nationalmannschaft im neu erschienen FIFA-Ranking vier Positionen nach hinten. Vormals auf Platz 178 wird das Team von Trainer Rene Pauritsch neu au Position 182 geführt – bereits zu Beginn diesen Jahres belegte die FL-Nati diese Position.

Angeführt wird das Ranking wie schon zuvor von Belgien, vor Frankreich und Brasilien. Keine Veränderung gab es derweil für das Schweizer Nationalteam, das weiterhin den achten Rang belegt.

FIFA-Ranking (Oktober 2018)
1. Belgien (Vormonat: 1.) 1733. 2. (1.) Frankreich 1732. 3. (3.) Brasilien 1669. 4. (4.) Kroatien 1635. 5. (6.) England 1619. 6. (5.) Uruguay 1617. 7. (7.) Portugal 1616. 8. (8.) Schweiz 1598. 9. (9.) Spanien 1594. 10. (10.) Dänemark 1584. – Ferner: 14. (12.) Deutschland 1555. 19. (20.) Italien 1533. 36. (36.) Island 1458. 182. (178.) Liechtenstein 936.

(js)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|16.10.2018 (Aktualisiert am 16.10.18 22:47)
Pleite in Gibraltar! Liechtenstein verliert 1:2
Volksblatt Werbung