Volksblatt Werbung
Volksblatt Werbung
Nachdem Romana Kaiser etliche Wochen auf das Eistraining verzichten musste und stattdesen des öftern auf der Lige beim Physiotherapeuten anzutreffen war, bestreitet sie dieses Wochenende ihren ersten Wettkampf in der Saison. (Fotos: ZVG)
Sport
Liechtenstein|26.10.2018

Kaiser ist wieder auf dem Eis

BERGAMO - Zwei Verletzungen waren der Grund, weshalb Romana Kaiser nicht wie geplant in die Saison starten konnte. «Eine harte Zeit», sagt die Schellenbergerin nach der überstandenen Zwangspause. Dieses Wochenende wagt sie sich in Zagreb nun ein erstes Mal unter Wettkampfbedingungen wieder aufs Eis.

Nachdem Romana Kaiser etliche Wochen auf das Eistraining verzichten musste und stattdesen des öftern auf der Lige beim Physiotherapeuten anzutreffen war, bestreitet sie dieses Wochenende ihren ersten Wettkampf in der Saison. (Fotos: ZVG)

BERGAMO - Zwei Verletzungen waren der Grund, weshalb Romana Kaiser nicht wie geplant in die Saison starten konnte. «Eine harte Zeit», sagt die Schellenbergerin nach der überstandenen Zwangspause. Dieses Wochenende wagt sie sich in Zagreb nun ein erstes Mal unter Wettkampfbedingungen wieder aufs Eis.

«Wenn man schon kein Glück hat, kommt meistens auch noch Pech dazu». Ein Sprichwort, dass die letzten Wochen von Liechtensteins Eiskunstläuferin Romana Kaiser wohl kaum besser beschreiben könnte. Die Vorbereitung der 21-Jährigen wurde nämlich ganz schön auf den Kopf gestellt. Doch der Reihe nach: Bereits Anfang August zog sich die Schellenbergerin im Training im Eislaufzentrum Icelab Bergamo (ITA) nach einem Trainingssturz einen Kahnbeinbruch in der rechten Hand zu. Die Folge: Ein eingegibster Arm und vorerst kein Training auf dem Eis. «Die Heilung lief eigentlich ganz gut und nach vier, fünf Wochen durfte ich mein Training – allerdings mit einer Schiene – bereits wieder fortsetzen», erklärt Kaiser.

Plus-Artikel

Lies unsere digitalen Premiuminhalte

Sie erwarten 12 Absätze und 1020 Worte in diesem Plus-Artikel.
(mm)

Teile diesen Artikel mit deinen Freunden

Nächster Artikel
Sport
Liechtenstein|gestern 19:50 (Aktualisiert vor 42 Minuten)
FCV in St. Gallen ohne Chance
Volksblatt Werbung